Datenschutzerklärung des Büro des Oberbürgermeisters der Stadt Essen - Internationales / Interkommunale Beziehungen

Informationen gemäß Artikel 13 Absatz 1 und Absatz 2 DSGVO aufgrund der Erhebung von personenbezogenen Daten durch das Büro des Oberbürgermeisters - Internationale/Interkommunale Beziehungen

Im Zusammenhang mit dem Versand des Newsletters Städtepartnerschaften werden bei Ihnen personenbezogene Daten durch die Stadt Essen erhoben und verarbeitet. Bitte beachten Sie hierzu die nachstehenden Datenschutzhinweise:

1. Angaben zum Verantwortlichen

Verantwortlich für die Datenerhebung ist:
Stadt Essen
Der Oberbürgermeister
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Tel.: +49 201 88-0
E-Mail: info@essen.de
De-Mail: poststelle@essen.de-mail.de

Vertreten durch:
Büro des Oberbürgermeisters
Internationales/Interkommunale Beziehungen
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Tel.: +49 201 88-88723
E-Mail: international1@bueroob.essen.de

2. Angaben zum Datenschutzbeauftragten

Die Kontaktdaten der behördlichen Datenschutzbeauftragten lauten:
Datenschutzbeauftragte der Stadt Essen
- persönlich -
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Tel.: +49 201 88 - 11005 / -11006
E-Mail: datenschutz@essen.de
De-Mail: poststelle@essen.de-mail.de

3. Zweck und Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

a) Ihre personenbezogenen Daten werden erhoben, um Ihnen kostenlos Informationen rund um aktuelle Themen rund um Essens Partnerstädte zustellen zu können. Diese Informationen werden Ihnen vom Büro OB der Stadt Essen – Internationales/Interkommunale Beziehungen in der Regel als Newsletter per E-Mail übermittelt, bei Angabe optionaler Kontaktdaten wie z. B. Name, Anschrift und Telefonnummer anlassbezogen auch postalisch bzw. telefonisch. Der Service bietet Ihnen Hinweise und Informationen über Beteiligungs- und Fördermöglichkeiten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

b) Bei der Anmeldung zum Abonnement speichern wir ferner die von Ihrem Internet-Service-Provider (ISP) vergebene IP-Adresse des von Ihnen zum Zeitpunkt der Anmeldung verwendeten IT-Systems sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung. Die Erhebung dieser Daten ist erforderlich, um den (möglichen) Missbrauch Ihrer E-Mail-Adresse zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen zu können und dient deshalb unserer rechtlichen Absicherung. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. e, Abs. 3 DSGVO iVm. § 3 DSG NRW.

4. Empfänger oder Kategorien von Empfängern von personenbezogenen Daten

Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zur Übermittlung aktueller Hinweise und Informationen rund um das Thema Städtepartnerschaften. Eine Übermittlung personenbezogener Daten an Dritte bzw. die Übermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation erfolgt nicht.

5. Dauer der Speicherung bzw. Kategorien für die Festlegung dieser Dauer

Ihre personenbezogenen Daten werden nach der Erhebung nur solange gespeichert, wie es für die Erfüllung der entsprechenden Aufgabe erforderlich ist. Mit dem Widerruf der Einwilligung, Ihrer Abmeldung des Abonnements bzw. der Einstellung des Dienstes werden Ihre Daten unverzüglich gelöscht.

6. Rechte der Betroffenen

Bei der Erhebung personenbezogener Daten stehen Ihnen folgende Rechte zu:

• das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO,

• das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO,

• das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO,

• das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO,

• das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO.

7. Widerrufsrecht bei Einwilligung

Sie haben in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die Stadt Essen, Kulturamt, eingewilligt. Sie können Ihre Einwilligung nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit ohne Angabe eines Grundes mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird dadurch nicht berührt.

8. Erforderlichkeit oder Verpflichtung, personenbezogene Daten bereitzustellen und mögliche Folgen einer Nichtbereitstellung

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist erforderlich. Ohne Ihre Angaben können Ihnen die Informationen zu Essens Partnerstädten nicht übermittelt werden.

9. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, bei der Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen Beschwerde einzulegen. Die Kontaktdaten der zuständigen Aufsichtsbehörde lauten:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestr. 2-4
40213 Düsseldorf
Deutschland
Tel.: +49 211 38424-0
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de
Internet: www.ldi.nrw.de

Bei Fragen zum Datenschutz wenden Sie sich bitte zunächst an das Büro des Oberbürgermeisters der Stadt Essen – Internationales/Interkommunale Beziehungen oder an die behördlichen Datenschutzbeauftragten der Stadt Essen.

© 2021 Stadt Essen