Beratung zur beruflichen Entwicklung

EU finanziert Essener Bürger*innen Bildungsberatung

Sie möchten sich beruflich weiterentwickeln oder neu orientieren? Sie haben ihre Berufsqualifikation im Ausland erworben und möchten etwas über Arbeitsmöglichkeiten in Deutschland erfahren? Sie wünschen Unterstützung und Beratung, um Ihren idealen Weg zu finden? Seit September 2015 erhalten Arbeitnehmerinnen/ Arbeitnehmer sowie Erwerbsfähige, die längere Zeit nicht erwerbstätig waren, in ihren Beruf zurückkehren möchten oder einen Schul- oder Berufsabschluss nachholen möchten, eine professionelle Beratung in Essen. Und dies Dank der EU kostenfrei.

Unterstützung in beruflichen Veränderungsprozessen

Die "Beratung zur beruflichen Entwicklung" findet in der VHS am Burgplatz statt. Das Angebot ist individuell und unterstützt Menschen in beruflichen Veränderungsprozessen. Es steht jedem offen, der sich beruflich zum ersten Mal, neu- oder umorientieren möchte, d.h. Jugendlichen und Erwachsenen aller Altersklassen. Dabei handelt es sich nicht um eine klassische Berufsberatung, sondern um eine Potentialanalyse und -beratung. Eigene Ideen, Fragen und Ziele werden fokussiert.

Von ersten Ansätzen bis zu konkreten Maßnahmen

Eigene Anliegen, Interessen, Kompetenzen und Potenziale stehen bei der Beratung im Mittelpunkt. Schritt für Schritt werden die Beratenden von ersten Ansätzen bis zu konkreten Maßnahmen und der persönlich passenden Entscheidung zur beruflichen Zukunft begleitet. Die berufliche Weiterentwicklung wird konkret geplant und gemeinsam eine möglichst ideale Lösung gefunden. Wünsche werden geklärt, Möglichkeiten realistisch eingeschätzt. Es können insgesamt neun Stunden, verteilt auf mehreren Terminen, in Anspruch genommen werden. Ein Termin dauert mind. 1 ½ Stunden. Daher ist in den meisten Fällen ein einmaliges Gespräch ausreichend. Bis Ende März 2016 wurden in der VHS bereits ca. 70 Personen beraten.

Ihre / Eure Ansprechpartner*innen

Die Berater*innen erfüllen vom Land NRW vorgegebenen Qualifikationsvoraussetzungen. Jedes Gespräch ist aufgrund der finanziellen Unterstützung des Landes NRW und des Europäischen Sozialfonds der EU kostenfrei, muss jedoch dokumentiert werden. Genauere Infos folgen im Vorfeld der ersten Terminabsprache.

Kontakt:
Beratungsstelle in der Volkshochschule
Telefon: 0201 88 – 43 204
E-Mail: weiterbildungsberatung@vhs.essen.de

Mehr Infos zum Thema

Die EU unterstützt mit dem Europäischen Sozialfonds die Beratung zur beruflichen Entwicklung in der VHS Essen.

Weitere EU-finanzierte Angebote in der VHS: Ausstellung von "Bildungsprämie" und "Bildungsscheck" als Gutschein für Weiterbildungskurse

© 2020 Stadt Essen