Kultur und Freizeit in Magarethenhöhe

Sehenswürdigkeiten

  • Die „alte“ Margarethenhöhe
    Als Siedlung der Gründerzeit und „Gartenstadt“ ist der Stadtteil selbst eine Sehenswürdigkeit. Insbesondere die denkmalgeschützte „alte“ Margarethenhöhe mit dem kleinen Marktplatz und den eindrucksvoll umrandenden Gebäuden wie das einstige Gasthaus zur Margarethenhöhe und die ehemalige Kruppsche Konsumanstalt ist in ihrer Entstehungsgeschichte und Architektur sehr interessant. Die Museumswohnung kann im Rahmen einer Führung besichtigt werden.

Freizeit

  • Naturschutzbund Ruhr e.V.
    Ein guter Weg sich für Umwelt- und Naturschutz in Essen zu engagieren.
  • Kunstverein "Kunstlabor-Essen e.V.
    Der Verein gibt wöchentliche Mal-, Zeichen- und Radierkurse für Freizeitmaler und Kunstlehrlinge.
  • Ballettschule & Musikschule Essen - Margarethenhöhe
    Ein umfangreiches Angebot an Tanz-, Instrument- und Gesangskursen für jeden, der sich musikalisch ausleben möchte.
  • Mintrops Kochschule im Stadt Hotel
    Für Interessierte die Spaß am Kochen haben und in der Gemeinschaft neue Rezepte und kleine Handwerkstipps ausprobieren möchten.
  • Gustav-Adolf-Haus / Gemeindehaus "Zur Heiligen Familie"
    Ganzheitliche Gemeindearbeit. Für alle Personengruppen finden regelmäßige Kreise, Gruppen und Veranstaltungen statt.
  • Spazieren / Radfahren
    Der Grüngürtel und der nahegelegene Grugapark laden zu einem gemütlichen Spaziergang oder zu einer kleinen Radtour ein.
© 2020 Stadt Essen