Zahlen-Daten-Fakten zum Ostviertel

Wohnen im Ostviertel

Während das östliche Ostviertel spärlich besiedelt ist und dort vermehrt Wirtschaftsunternehmen ansässig sind, liegt im westlichen Ostviertel ein Wohngebiet. Zwischen der Universität an der Schützenbahn mitsamt ihren diversen Sportangeboten liegt im Schatten des Rathauses ein Viertel, welches sich bis zur Stankt Barbara-Kirche erstreckt.
Auf Grund der stadtnahen Lage findet sich kaum Platz für größere Naturareale. Durch die Nähe zur Universität als auch zur Innenstadt besteht zudem eine Parkplatzknappheit. Dennoch bieten Innenhöfe und Spielplätze genug Freiraum, um in der kulturell vielfältigen Nachbarschaft zu entspannen oder sich mit Anwohnern auszutauschen.

Optische Höhepunkte sind die älteste Kneipe der Stadt am Gerlingplatz, die ehemalige Königliche Maschinenbauschule aber auch die Verwaltungsgebäude der ehemaligen Zeche Beust.

Einkaufen im Ostviertel

Aufgrund der zentralen Lage sind alle Einkaufsmöglichkeiten innerhalb weniger Minuten mit der Bahn erreichbar. Um eine große Auswahl an Restaurants oder Imbissbuden zu haben, kann man wenige Meter bis zum Stadtkern laufen.

Einen eigenen Markt hat das Ostviertel nicht. Ab Essen-Hauptbahnhof gelangt man aber schnell mit der U-Bahn zum Markt in Essen-Rüttenscheid. Besonders empfehlenswert ist auch der "Feierabendmarkt" auf dem Weberplatz im Stadtzentrum.

ÖPNV - Anbindungen

Zentrale Haltestelle

Goldschmidtstraße
Bus: 154, 155, 166

Viehofer Platz
Straßenbahn: 107, 108,
Bus: 145, 154, 155, 196, NE1, NE2, NE11, NE12

Rheinischer Platz
Straßenbahn: 101, 103, 105, 106, 109
Bus: 145, 196, NE11, NE12

Nächstgelegener Bahnhof

Essen Hauptbahnhof

Bahnhof Altenessen

© 2020 Stadt Essen