Das Stadtmagazin
zurück zur Übersicht
13.07.2022
7 Min

www.essen.de: geballte Informationen und nützliche Tools (Teil 3)


Soziales, Familie, Umwelt, Mobilität und Wohnen sind nur einige der Themen über welche die Stadt Essen auf ihrer Website informiert. Als erste Anlaufstelle für Bürger*innen bietet www.essen.de neben einem umfassenden Informationsangebot auch zahlreiche Online-Services und nützliche Tools. Grund genug, diese einmal genauer vorzustellen: Während es im ersten Teil dieses Artikels vor allem um das städtische Informations- und Dienstleistungsangebot ging, widmete sich der zweite Teil verschiedenen Tools, darunter das Geoportal, das Open Data Portal und die regelmäßig veröffentlichten Statistiken zu verschiedenen Themenfeldern. Dieser dritte und letzte Teil soll den Ein- und Überblick über das Online-Angebot der Stadtverwaltung komplettieren: Er stellt das RatsInformationsSystem (RIS), den Veranstaltungskalender, den Newsletter, den essen.feed sowie die App "STADT ESSEN - TO GO" vor.

RatsInformationsSystem (RIS): immer auf dem neuesten Stand

Besucher*innen von www.essen.de gelangen direkt über die Startseite zu einem der wichtigsten Online-Angebote der Stadt Essen: Oben rechts können sie dort über den Reiter "Infothek" das RatsInformationsSystem (RIS) der Stadt Essen aufrufen, das auch unter ris.essen.de erreichbar ist. Das RIS ist ein System zum Informations- und Dokumentenmanagement, das wichtige Informationen der Kommunalpolitik transparent bündelt und so die Möglichkeit zur Teilhabe an politischen Entscheidungsprozessen erhöht.

Rund um die Uhr über politische Entscheidungen informiert

Bürger*innen können sich im RIS unter anderem ausführlich über die politischen Gremien, öffentlichen Sitzungen und die aktuellen sowie vergangenen politischen Entscheidungsprozesse in Essen informieren. Dies ist rund um die Uhr möglich – bequem von zuhause oder unterwegs.

Über das Menü im linken Seitenbereich gelangen Nutzer*innen zu den gewünschten Details. So findet sich unter dem Menüpunkt "Gremien" eine entsprechende Übersicht: Hier erfahren Interessierte auch die Anzahl der Mitglieder des Rats der Stadt Essen, der Ausschüsse, Bezirksvertretungen und anderer Gremien. Per Klick auf das jeweilige Gremium stehen weitere Angaben zur Verfügung, beispielsweise für den Kontakt, die wichtigsten Eckdaten zum Gremium selbst sowie Namen stimmberechtigter bzw. stellvertretender Mitglieder und beratender Personen samt Funktion und Parteizugehörigkeit.

Mehr über die Mandatsträger*innen erfahren

Zu einer Übersicht der Fraktionen und Gruppen der Stadt Essen, gegliedert nach Rat und jeweiliger Bezirksvertretung, gelangen Nutzer*innen zudem durch die Auswahl des entsprechenden Punkts im Menü.

Unter "Personen" können sich Interessierte darüber hinaus alle aktiven Mandatsträger*innen sowie Kurzinfos zu diesen anzeigen lassen. Der Personenkreis kann dabei durch das Setzen der entsprechenden Auswahlhaken auf bestimmte Personenkreise eingeschränkt werden – vom Ratsmitglied über sachkundige Bürger*innen bis hin zu Verwaltungsmitarbeiter*innen. Auch die Filterung nach Gremien und Parteien ist möglich.

Wann diese Personen in ihren Gremien zusammentreten, darüber informiert der Sitzungskalender, der ebenfalls über das Menü aufgerufen wird. Hier können sich Bürger*innen alle Termine anzeigen lassen oder mithilfe der Filterfunktion nur die Termine bestimmter Gremien. Die Darstellung kann wahlweise nach Monat, Woche oder Tag gegliedert in Form eines Kalenders erfolgen oder als Liste für einen Monat bzw. das ganze Jahr.

Entscheidungsgrundlagen einsehen

Durch die Auswahl des gewünschten Termins sehen die Benutzer*innen die Tagesordnung der gewählten Sitzung, sobald sie veröffentlicht ist, und die zu den einzelnen Tagesordnungspunkten verfügbaren Dokumente: Interessierte können die Anträge, Beratungsvorlagen, Anlagen und weiteres Material, die durch Symbole im rechten Seitenbereich angezeigt werden und unter einer Vorgangsnummer zusammengefasst sind, auch herunterladen. Direkt zu den Vorlagen gelangen Bürger*innen auch durch die entsprechende Auswahl im Menü, wo die Dokumente durch die Eingabe der Vorgangsnummer oder die Auswahl von Vorlagentyp, Gremium und Zeitraum aufrufbar sind.

Themen recherchieren

Allen, die sich gezielt zu einem bestimmten Themenkomplex informieren möchten, bietet das RIS unter dem Menüpunkt "Recherche" umfangreiche Möglichkeiten: Hier können Nutzer*innen gezielt nach einem oder mehreren Suchbegriffen oder ganzen Textpassagen suchen sowie die Ergebnisse auf bestimmte Zeiträume, Gremien und Dokumententypen einschränken.

Ratssitzungen streamen

Wer aus terminlichen oder sonstigen Gründen nicht an der Ratssitzung teilnehmen kann, hat die Möglichkeit, diese online zu verfolgen: Die Stadt Essen überträgt den öffentlichen Teil als Livestream. So können Bürger*innen die Arbeit und Entscheidungen des Rats tagesaktuell nachvollziehen und an den demokratischen Entscheidungsprozessen teilhaben.

Hier finden Interessierte weitere Informationen.

Veranstaltungskalender: Erlebnisse in Essen

Mit ihrer vielfältigen Freizeit- und Kulturlandschaft hält die Stadt Essen jede Menge Erlebnisse und Events bereit. Gebündelt werden diese übersichtlich im Veranstaltungskalender, den Interessierte über die die Startseite von www.essen.de oben rechts im Reiter "Aktuell" finden.

Dort können Nutzer*innen sich alle Termine des aktuellen Tags, des Wochenendes, der nächsten drei Monate oder eines individuell bestimmbaren Zeitraums anzeigen lassen. Zudem können sie mithilfe verschiedener Filter die Suchergebnisse weiter einschränken, beispielsweise in Hinblick auf den Standort oder die Kategorie. Zudem sorgt die Sortierung nach Chronologie, Entfernung oder Bewertung für weiteren Komfort bei der Suche nach Veranstaltungen in Essen. Derzeit (Stand: Juni 2022) können Nutzer*innen aus rund 300 Veranstaltungen ihre Favoriten finden.

Neben den wichtigsten Details, die auf den ersten Blick angezeigt werden, finden Interessierte per Klick auf die Veranstaltung eine Beschreibung sowie weitere Angaben, etwa zu Preisen, weiteren Terminen, Veranstalter*in, Kontakt oder Anreise.

Newsletter der Stadt Essen: individualisierbares Serviceangebot

Veranstaltungshinweise werden auch regelmäßig im Newsletter der Stadt Essen veröffentlicht. Zudem erhalten die Abonnenten stets die aktuellsten News der Stadt Essen und ihrer Gremien, der EMG – Essen Marketing GmbH und der EWG – Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH per E-Mail. Das kostenlose Serviceangebot umfasst Themen aus den Bereichen Bildung, Verkehr, Freizeit, Rat und Politik, Umwelt, Wohnen und viele mehr.

Nutzer*innen erhalten den Newsletter wahlweise täglich von Montag bis Freitag oder im wöchentlichen Rhythmus immer donnerstags gegen 19 Uhr. Zudem können Sie aus den derzeit 22 Themenfeldern diejenigen auswählen, über die sie stets auf dem Laufenden gehalten werden möchten. Und sollten sich die Interessen einmal ändern, sind Anpassungen selbstverständlich jederzeit möglich.

Jetzt zum Newsletter anmelden

Immer auf dem Laufenden über die aktuellen Entwicklungen in der Stadt bleiben? Kein Problem mit einer Anmeldung zum Newsletter der Stadt Essen.

Hier den Newsletter abonnieren

essen.feed – der kanalübergreifende Überblick über das Stadtgeschehen

Die aktuellen Meldungen der verschiedener Kommunikationskanäle bündelt zudem der essen.feed, der einen themen- und kanalübergreifenden Überblick über das Stadtgeschehen bietet. Diesen finden Nutzer*innen über eine entsprechend benannte Kachel, die sie auf der Startseite im oberen rechten Bereich im Reiter "Aktuell" sehen. Zur Auswahl stehen über die beiden Reiter der Feed der Stadt Essen und der Feed mit Konzernangeboten.

Den Feed der Stadt Essen können Leser*innen entsprechend ihrer Interessen anpassen und sich Beiträge aus bestimmten Zeiträumen anzeigen lassen, die die Stadt Essen, auf Facebook, Instagram, Twitter und Youtube veröffentlicht. Zur Auswahl stehen darüber hinaus die Facebook-Posts der Weststadthalle Essen und des Grugaparks Essen sowie die aktuellen Pressemeldungen der Stadtverwaltung und die Artikel, die im E-Magazin erscheinen.

Darüber hinaus hält der Feed mit den Konzernangeboten die Social Media-Beiträge von VisitEssen und der Messe Essen bereit. Auch hier können die Inhalte gefiltert und zeitlich eingegrenzt werden.

Immer up-to-date mit dem RSS-Feed

Eine weitere Möglichkeit, um stets bestens informiert zu sein, bietet der RSS-Feed der Stadt Essen. "RSS" steht dabei für "Really Simple Syndication" ("echt einfache Verbreitung") und ist ein Format zur strukturierten Veröffentlichung von Texten. RSS-Feeds fungieren in diesem Kontext wie dynamische Lesezeichen oder Abonnements für Websites. Nutzer*innen des RSS-Feed der Stadt Essen haben so die Möglichkeit, auf dem Laufenden zu bleiben ohne selbst aktiv suchen zu müssen: Neue Meldungen werden ihnen automatisch geliefert, ähnlich wie bei einem Nachrichten-Ticker.

Der beliebte Online-Service liefert Meldungen in Form einer Überschrift, eines kurzen Einleitungstexts und eines Links zur Originalseite. Alles, was Interessierte benötigen, um den RSS-Feed der Stadt Essen abonnieren zu können, ist ein Feedreader und der Link zum jeweiligen Angebot.

Eine Übersicht über das RSS-Angebot der Stadt Essen und die jeweiligen Links finden Interessierte hier auf der Website. Sie sind sowohl für das E-Magazin verfügbar als auch für die Pressemitteilungen der Stadtverwaltung, die sowohl für einzelne Stadtteile als auch verschiedene Themenkomplexe wie Bürgerbeteiligung, Familie oder Kultur zur bereitstehen.

Feedreader wandeln schließlich die RSS-Dateien in lesbare Texte um und melden neue Einträge umgehend. Sie ermöglichen aber auch die Verwaltung und Gruppierung abonnierter Feeds. Die Reader sind in manchen Browsern automatisch hinterlegt, aber auch als Freeware oder Shareware im Internet verfügbar.

Hier den RSS-Feed der Stadt Essen abonnieren

Alle, die keine News der Stadt Essen mehr verpassen möchten, sollten den RSS-Feed abonnieren.

Zum RSS-Feed

"STADT ESSEN - TO GO" – ganz einfach per App

Auch unterwegs hält die Stadtverwaltung Bürger*innen auf dem Laufenden und bietet zahlreiche Services an – mit der "STADT ESSEN - TO GO"-App. So können Nutzer*innen über ihre mobilen Endgeräte beispielsweise aktuelle Neuigkeiten lesen, online Termine vereinbaren, interessante Veranstaltungen vormerken oder Mängel im Stadtgebiet melden. Die App ist kostenfrei im Google Play-Store und im Apple App-Store erhältlich.

Im Zentrum der App stehen die Online-Services, die alle städtischen Dienstleistungen bündeln, die Bürger*innen per Internet erledigen können: von der Terminvereinbarung in den Bürgerämtern über Urkundenanforderungen bis hin zum Meldeformular für Straßenschäden. Auf illegale Müllablagerungen im Stadtgebiet können sie darüber hinaus mit dem integrierten Mängelmelder der Stadt Essen aufmerksam machen.

Zudem gelangen Nutzer*innen mit einem Klick zu weiteren hilfreichen Angeboten, die in der App verlinkt sind: Dazu zählen das das städtische Geoportal, das ÖPNV-Angebot der Ruhrbahn oder das Historische Portal Essen. Abgerundet wird das digitale Angebot durch die Rubrik "Wussten Sie schon?" auf der Startseite, in der interessante, aber vielleicht noch weniger bekannte Daten und Fakten über die Stadt Essen informieren.

Städtische Website: durchklicken und Essens Facetten entdecken

Ob "STADT ESSEN - TO GO"-App, Geoportal oder Informationsangebot zu verschiedenen Themen – www.essen.de bietet Bürger*innen umfangreiche Möglichkeiten, die zahlreichen Facetten der Stadt näher kennenzulernen und sich über diese zu informieren. Dabei werden auch Essen-Kenner*innen bestimmt den ein oder anderen neuen Aspekt entdecken. Zusätzlich bündelt die Website das städtische Online-Dienstleistungsangebot, das für jede*n im Serviceportal rund um die Uhr erreichbar ist.

Hier "www.essen.de: geballte Informationen und nützliche Tools (Teil 1)" lesen

Hier "www.essen.de: geballte Informationen und nützliche Tools (Teil 2)" lesen


zurück zur Übersicht
© 2021 Stadt Essen