Übergang in die Sekundarstufe II

Für Schüler*innen mit einer Fachoberschulreife besteht die Möglichkeit, ggf. die Schule und / oder die Schulform nach dem Erwerb der FOSR zu wechseln, um dadurch den eigenen Bildungsweg individuell, den eigenen Interessen und Fähigkeiten entsprechend, zu planen und zu gestalten.

Auch in der Sekundarstufe II stehen den Schüler*innen in Essen zahlreiche Wege offen:
Die Oberstufen an den städtischen Gymnasien und privaten Gymnasien, den Gesamtschulen sowie die Berufskollegs bieten Chancen.

Viele Schulen bieten "Tage der offenen Tür" und weitere Informationsveranstaltungen an, bei denen Schüler*innen und Eltern die Möglichkeit haben, sich einen persönlichen Eindruck von den Schulen zu verschaffen und sich vor Ort weitergehend über das Angebot der Schulen und die Sekundarstufe II zu informieren.

Bitte nutzen Sie für ausführlichere Informationen die Internetangebote der Schulen.

Berufskollegs bieten die unterschiedlichsten Bildungsgänge für die berufliche Ausbildung, die gerade in der heutigen Zeit modern und zukunftsorientiert ausgerichtet ist. Das setzt aber auch den Einsatz zusätzlicher Arbeitsmittel (einschlägige Fachliteratur, hochwertiges technisches Equipment) voraus. Durch die Anschaffung entstehen häufig Kosten, die die finanziellen Möglichkeiten der/des Auszubildenden oder der Eltern überschreiten können.

Um diese Kosten aufzufangen, können Schüler*innen, die eine anerkannte berufsbildende Schule besuchen, unter bestimmten Voraussetzungen ein Stipendium aus Mitteln der "Stiftung zur fachlichen Ausbildung von Einwohnerinnen und Einwohnern der Stadt Essen" (Stadt-Stipendium) beantragen.

Die Anmeldungen zur Sekundarstufe II für das Schuljahr 2021/2022 ...

... finden zu Beginn des Jahres 2021 statt. Die genauen Termine und eine Informationsbroschüre werden hier zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.

© 2020 Stadt Essen