Pflegekinderdienst Erziehungsstellen

Erziehungsstellen

Was ist eine Erziehungsstelle?

  • Erziehungsstellen sind qualifizierte und professionell tätige Pflegepersonen, die Kinder oder Jugendliche mit erheblichen Auffälligkeiten, Entwicklungsrückständen oder Behinderungen in ihren Haushalt aufnehmen und fördern.
  • Erziehungsstellen sind eine besonders intensive Form der Vollzeitpflege.

Welche Kinder werden in Erziehungsstellen vermittelt?

  • Erziehungsstellen nehmen Pflegekinder mit besonderen Beeinträchtigungen und Defiziten auf, sowie Säuglinge, die während der Schwangerschaft Schädigungen erlitten haben oder mit einem hohen Risiko geboren wurden.
  • Die Prognose hinsichtlich der weiteren Entwicklung dieser Kinder ist häufig unklar.
  • Pflegekinder, die in Erziehungsstellen untergebracht werden, reagieren oft mit besonders ungewöhnlichen Verhaltensweisen und müssen in der Regel auch dauerhaft mit ihren Behinderungen leben.
  • Die Kinder verbleiben langfristig oder dauerhaft in der Erziehungsstelle.

Wer kann Erziehungsstelle werden?

  • Um als Erziehungsstelle tätig werden zu können, muss eine der Pflegepersonen über eine pädagogische oder vergleichbare Ausbildung verfügen.
  • Freude am Umgang mit Kindern, Einfühlungsvermögen, Geduld, Belastbarkeit und Durchhaltevermögen sind für die Aufnahme eines Pflegekindes wichtige Voraussetzungen. In einer Erziehungsstelle ist oft ein besonders hohes Maß an pädagogischer Phantasie gefragt.
  • Darüber hinaus müssen Pflegepersonen ein Gesundheitszeugnis sowie ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis vorweisen, in gesicherten wirtschaftlichen Verhältnissen leben und ausreichenden Wohnraum zur Verfügung haben
  • Zwischen den Pflegepersonen und dem Pflegekind sollte ein „natürlicher Altersabstand“ bestehen.

Welche Unterstützung bekommen Erziehungsstellen?

  • Die Erziehungsstelle erhält für das Pflegekind monatlich eine erhöhte finanzielle Aufwandsentschädigung (Pflegegeld) für den gesamten Lebensbedarf und die Erziehung des Kindes, sowie Zuschüsse zur Renten- und Unfallversicherung.
  • Der Pflegekinderdienst des Jugendamtes bereitet die Pflegepersonen auf ihre Aufgabe vor, berät und unterstützt sie in allen Phasen des Pflegeverhältnisses.

Fachgruppenleiterin - Pflegekinderdienst

Frau Schreinert
+49 201 8851365
weitere Informationen (Sprechzeiten, Anschrift, Dienstleistungen...)
© 2020 Stadt Essen