Freuen sich über das gemeinsame Projekt: Michael Imberg, Direktor der Volkshochschule Essen, Oberbürgermeister Thomas Kufen, Künstler Jens J. Meyer, Andreas Bomheuer, Kulturdezernent und Simone Raskob, Umwelt- und Baudezernentin der Stadt Essen

GRowEEN – Wachsen durch Bildung. Ein Kooperationsprojekt der VHS Essen mit Jens J. Meyer und akzente raumbegrünung im Rahmen der Grünen Hauptstadt Europas - Essen 2017 GRowEEN – Wachsen durch Bildung. Ein Kooperationsprojekt der VHS Essen mit Jens J. Meyer und akzente raumbegrünung im Rahmen der Grünen Hauptstadt Europas - Essen 2017 Foto: Jens J. Meyer

„GRowEEN – Wachsen durch Bildung. Ein Kooperationsprojekt der VHS Essen mit Jens J. Meyer und akzente raumbegrünung im Rahmen der Grünen Hauptstadt Europas - Essen 2017“

17.01.2017

Das Projekt GRowEEN ist eine monumentale Skulptur im öffentlichen Raum. Sie besteht aus gespannten Tuchelementen, Tauwerk und Grünpflanzen. Damit wird der Glaskubus der VHS Essen über die gesamte Höhe in eine Kunstinstallation verwandelt. Ein Leuchtturm als urbane Landmarke in der Stadt. Das temporäre Kunstprojekt mit Modellcharakter für moderne Glasarchitekturen entwarf der Essener Künstler Jens J. Meyer in Zusammenarbeit mit der VHS Essen und akzente raumbegrünung, unterstützt von pfanzenfreude.de. Grünpflanzen, leuchtend gelbe Tuchinstallationen und blaue Streifen wachsen zu einem Ensemble, mit dem sich die VHS als Gewächshaus für Bildung präsentiert. Die Farben stehen für die thematischen Ebenen: Grün für die Natur, Gelb für Sonne und Strahlkraft der Kunst sowie Blau für Wasser, Veränderung und geistiges Wachstum.

Der Titel enthält die Aufforderung „wachse grün“ und verdeutlicht, dass Wachsen ein Prozess ist. Ebenso wie die Pflanzen wachsen, entwickeln sich auch die Lernenden im Laufe eines Jahres. Der entstehende Lehrpfad entlang des Treppenhauses im Inneren vermittelt zusätzlich wesentliche Inhalte eines natürlichen, qualitätsvollen und nachhaltigen Wachsens. Das Projekt GRowEEN symbolisiert die Bildungsphilosophie der Volkshochschule Essen: so wie in einem Gewächshaus unterschiedliche Pflanzen und Pflanzenstadien angepasste Rahmenbedingungen und Pflege für ihr ständiges Wachsen erhalten, so bietet die VHS Essen ihren unterschiedlichen Ziel-gruppen ein auf sie abgestimmtes Programm.

Bildung, Kunst und Natur sind auch ideale Mittel, um die Bürgerinnen und Bürger über die Ziele der Grünen Hauptstadt zu informieren. Denn auch das Konzept der Grünen Hauptstadt Europas setzt auf verstärkte Lernprozesse für eine bessere Umwelt.

Erstmalig wird eine Innenraumbegrünung in diesem Umfang realisiert. Neben der veränderten Raumwahrnehmung bietet die Installation Klimaforschern aus Essen und Braunschweig Gelegenheit, die Veränderung des Raumklimas durch Grünpflanzen zu erforschen. Ein begleitender Lehrpfad informiert über die Bedeutung von Grün für den Innen- und Stadtraum, Klimafragen oder auch über Kunst und Natur. Darüber hinaus bietet eine Vielzahl von VHS-Veranstaltungen die Gelegenheit, sich mit Themen der Grünen Hauptstadt Europas zu beschäftigen.

Das Projekt GRowEEN folgt dem Prinzip Nachhaltigkeit, soll zum Diskurs anregen und wird als Modellprojekt temporär für den Zeitraum der Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017 angelegt sein. Sowohl zur Eröffnung als auch zum Abschluss wird es unterschiedliche Veranstaltungsformate geben. GRowEEN wird darüber hinaus über den gesamten Zeitraum filmisch dokumentiert.

Herausgeber:

Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017
Ein Projekt der Stadt Essen
Brunnenstr. 8
45128 Essen
Telefon: +49 201 88 82301
Fax: +49 201 88 9182309
E-Mail: media@egc2017.essen.de
URL: www.essengreen.capital

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de