Grüne Klangwerkstatt - Probe der drei Schulklassen in der Philharmonie Essen - Mädchen stehen vor einem Regal mit Dosen und musizieren Grüne Klangwerkstatt - Probe der drei Schulklassen in der Philharmonie Essen (Foto: TUP)

Grund- und Förderschüler gestalten Konzert mit Orchester aus Müll

Abschlusskonzert der "Grünen Klangwerkstatt" in der Philharmonie Essen am Freitag, 7. Juli, um 11 Uhr. Der Eintritt kostet 6,60 Euro.

04.07.2017

Teufelsgeige, Bierdeckel-Schellenkranz, Kaffeedosen-Shaker, Waschbrett-Schlagzeug – ganz erstaunliche Instrumente haben die Essener Grund- und Förderschüler in den vergangenen Monaten gebastelt. Wie dieses "Müll-Orcherster" klingt, kann man am Freitag, 7. Juli, um 11 Uhr in der Philharmonie Essen erleben: Auf der Bühne des großen Alfried Krupp Saals bringen die Kinder das kreative Musikprojekt "Die Grüne Klangwerkstatt" zum Abschluss, das die Philharmonie anlässlich der Ernennung Essens zur Grünen Hauptstadt Europas ins Leben gerufen hatte. Der Eintritt kostet 6,60 Euro.

"Ein Orchester aus Schrott, Stock und Stein" lautete das Motto für drei Essener Schulklassen in den vergangenen fünf Monaten. Die Viertklässler der Grundschule Nordviertel und der Grundschule an der Ruhr sowie die Sechstklässler der Helen-Keller-Schule haben viel über das Thema Müll erfahren, zum Beispiel welche Mengen an Verpackungsmüll ein Haushalt produziert. Dass sich die unterschiedlichen Verpackungen auch sehr musikalisch nutzen lassen, zeigte sich dann im Laufe des Projektes. Die Schüler haben ihren eigenen Müll gesammelt und zur Schule mitgebracht – von alten Ketchupflaschen bis zu Kartoffelsäcken. Dort entstanden die verrücktesten Instrumente, die im Abschlusskonzert nun zum Einsatz kommen. Verstärkung erhalten die Kinder auf der Bühne von ihren Musiklehrern, die eine Band aus Straßenmusikern bilden.

Grundlage für die "Grüne Klangwerkstatt" ist das Kinderbuch "Nachrichten aus der Tonne. Leo und Polly auf den Spuren des Abfalls" von Britta Böger, herausgegeben vom Umweltbundesamt. Die Handlung wurde zu einem Aufführungstext umgeschrieben, den die Schüler in der Philharmonie nun in wechselnden Besetzungen vortragen. Die Leitung des Projektes hat Lesley Olson.

In der kommenden Spielzeit geht die "Grüne Klangwerkstatt" in die zweite Runde: Unter dem Titel "Wasser marsch!" setzen sich Grundschüler mit der wertvollen Ressource Wasser auseinander.

Karten für das Abschlusskonzert und Infos gibt es beim TUP-Ticketcenter, Telefonnummer 81 22200 und www.philharmonie-essen.de.

Herausgeber:

Philharmonie Essen
Huyssenallee 53
45128 Essen
Telefon: +49 201 81 22210
Fax: +49 201 81 22211
E-Mail: christoph.dittmann@tup-online.de
URL: www.philharmonie-essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK