Logo Allgemeine Ortskrankenkasse

Logo der Aktionsgemeinschaft Essen forscht und heilt

"Fit durch die Schule"

411 Schulen im Rheinland in Bewegung gebracht

13.11.2018

Projekt der AOK und des NRW-Schulministeriums läuft seit 10 Jahren erfolgreich. Schulen in Essen werden mit mehr als 21.000 Euro gefördert

Neue Sportarten wie Floorball und Ultimate Frisbee kennenlernen oder in einem Zirkusprojekt zum Akrobatik-Profi werden: Seit zehn Jahren unterstützt die Initiative „Fit durch die Schule“ weiterführende Schulen dabei, bewegungsfördernde Angebote außerhalb des Sportunterrichts dauerhaft in den Schulalltag zu integrieren. 411 Schulen im Rheinland haben mit insgesamt 803 Projekten bislang an dem gemeinsamen Angebot des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen und der AOK Rheinland/Hamburg teilgenommen. Mehr als zwei Millionen Euro wurden in dieser Zeit an Fördergeldern zur Verfügung gestellt. Auch vier Schulen in Essen nehmen aktuell an „Fit durch die Schule“ teil und werden insgesamt mit mehr als 21.000 Euro gefördert.

NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer sagte auf der Jubiläumsveranstaltung zum zehnjährigen Bestehen des Projekts in Köln: „Das Kooperationsprojekt bringt weiterführende Schulen im Rheinland im besten Sinne in Bewegung. Sport und Bewegung fördern das Wohlbefinden und das erfolgreiche Lernen der Kinder und Jugendlichen in der Schule. Initiativen wie ‚Fit durch die Schule‘ tragen dazu bei, zusätzlich zum Sportunterricht ein vielfältiges Bewegungsprogramm an den Schulen zu etablieren.“

"Kinder und Jugendliche verbringen heute deutlich mehr Zeit in der Schule als noch vor 15 oder 20 Jahren. Umso wichtiger ist es, dass Schulen nicht nur Orte des Lernens, sondern auch Orte der Bewegung sind", sagt Rainer Voß, Regionaldirektor der AOK Rheinland/Hamburg in Essen. "Die an der Initiative teilnehmenden Schulen legen mit ihrem Einsatz den Grundstein für ein gesundes und aktives Leben ihrer Schülerinnen und Schüler."

"Fit durch die Schule" richtet sich an alle weiterführenden Schulen in den Regierungsbezirken Köln und Düsseldorf. Durch die Aktivitäten sollen Kinder und Jugendliche Freude an der Bewegung erfahren und so dazu motiviert werden, regelmäßig Sport zu treiben. Kern des Konzepts und häufiger Bestandteil der Projektförderung durch die AOK Rheinland/Hamburg ist die Kooperation mit einem externen Partner, zum Beispiel einem Sportverein.

Interessierte Schulen können einen Förderantrag für Bewegungsprojekte im außerunterrichtlichen Bereich stellen und sich vorab durch Experten der AOK Rheinland/Hamburg bei der Projektentwicklung und Antragsstellung beraten lassen. Eine Auswahlkommission entscheidet dann über die Förderfähigkeit. Jedes Projekt kann mit bis zu 5.000 Euro über zwei Jahre hinweg gefördert werden.

Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie unter: https://www.fitdurchdieschule.de/

Folgende Essener Schulen werden derzeit gefördert:

  • Gesamtschule Borbeck: „Die GeBo bewegt sich.“
  • Gesamtschule Holsterhausen: „Bewegung und Fitness im Schulalltag“
  • Schule am Hellweg: „Guck mal, was ich kann! Wir machen Zirkus.“
  • Nelli-Neumann-Schule: „Hart aber Fair“ und „Starke Mädchen – Wir werden fit.“

Herausgeber:

AOK Rheinland/Hamburg - Regionaldirektion Essen - Mülheim an der Ruhr
Friedrich-Ebert-Straße 49
45127 Essen
Telefon: 0201 2011-180
Fax: 0201 2011-214
E-Mail: Helmut.Kiedrowicz@rh.aok.de
URL: AOK Rheinland/Hamburg - Regionaldirektion Essen

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK