"Nacht der Bibliotheken" am Freitag, 15. März

Von 16:45 Uhr bis 23 Uhr heißt es in der Stadtbibliothek Essen "Staunen! Ausprobieren! Selbermachen!" - Der Eintritt ist frei

06.03.2019

Am Freitag (15.3.) haben Interessierte die Möglichkeit, während der "Nacht der Bibliotheken" Neues zu entdecken. Das Motto der diesjährigen Veranstaltung lautet "mach es!". Beginn ist um 16:45 Uhr in der Stadtbibliothek Essen an der Hollestraße. Der Eintritt ist frei.

Die "Nacht der Bibliotheken" in der Stadtbibliothek Essen im Überblick

16:45 – 17:30 Uhr – Eingang Verbuchungstheke
Singen mit Kelley Marie Sundin

17 – 19 Uhr – 14+
"mach es! Aus alt mach neu: Upcycling von Kalenderblättern"

  • Anja-Maria Müller vom Comenius.Art-Projekt der Comenius Schule präsentiert Upcycling–Angebote nicht nur für Kinder und Jugendliche. Es entstehen Lesezeichen, verschiedene Briefumschläge und Postkarten.

17.00 – 19.00 Uhr – Vortragssaal
"mach es! – Handlettering mit Nicole Wiemer"

  • Handlettering ist die Kunst der schönen Buchstaben. Zu diesem Thema lädt die Grafik Designerin Nicole Wiemer zur kreativen Mitmach–Aktion ein. Jeder kann sich ausprobieren und ein eigenes Design erstellen.

17.30 – 20.00 Uhr – Eingang Verbuchungstheke
"mach es! Behüte dich."

  • Walentina Man malt, schneidert, spielt Theater und gestaltet Figuren. Sie bietet an, mit allen gemeinsam kreative und originelle Hüte zu basteln. Der eigenen Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

18.00 – 19.00 Uhr – Kinderbibliothek
"mach es! Beatboxen mit Carlos" für alle

  • Carlos Howard ist Musiker und Beatproducer. In seinem Beatbox-Workshop erlernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer spielerisch die Kunst der Human-Beatbox. Dabei verbessern die Teilnehmer außerdem ihre Kontrolle über Atmung, Artikulation und Stimme sowie ihr Rhythmusgefühl.

18.00 – 20.00 Uhr – Eingang Treppe
Verbraucherzentrale NRW zu Gast bei der Nacht der Bibliotheken

  • Besucherinnen und Besucher erhalten am Stand Beratung und Informationen zu zahlreichen Themen des Verbraucheralltags wie beispielsweise den Themen Altersvorsorge, Handwerkerrechnungen und Onlinegeschäfte bis hin zu Zusatzversicherungen.

19.00 – 21.00 Uhr – Galerie
"mach es! Virtuelle Welten werden Realität" - Eine Kooperationsveranstaltung mit der Hochschule Ruhr West

  • Zahlreiche Fragen zu den Themen Virtual und Augmented Reality beantwortet Prof. Dr. Joachim Friedhoff in seinem Vortrag. Zudem haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, verschiedenes VR- und Augmented Reality-Equipment auszuprobieren.

19.00 – 21.00 Uhr – Kinderbibliothek
"mach es! – Marionetten werden lebendig"

  • Spielkurs für alle mit Matthias Böttger, der seit über 15 Jahren Chronist und Archivar der Augsburger Puppenkiste und inzwischen selbst Figurenbildner und Puppenspieler ist. Er zeigt, wie man Marionetten lebendig werden lässt und gibt die Möglichkeit sich selbst im Puppenspielen zu versuchen.

20.30 – 22.00 Uhr – Literaturcafé
"mach es! Energie tanken, Stress abbauen in digitalen Zeiten"

  • Nicole Gerigk zu Gast in der Zentralbibliothek: Wie entsteht Stress? Was ist Stress? Und wie findet man Balance zwischen Alltag, Beruf und digitalen Medien? Erfahren Sie, ob Sie schon gestresst sind, wie Sie Warnzeichen erkennen und entschleunigen können.

20.00 – 21.00 Uhr – Raum 1.35
Mediensprechstunde I der cse-Familienberatung: Wie mache ich meine Apps sicherer? – Peter Klaß gibt Tipps.

  • Mit wenigen Einstellungen lassen sich Whatsapp, Tik Tok & Co dazu bewegen, die eigene Privatsphäre und Sicherheit zu erhöhen. Wie das gelingt, wird in dieser Veranstaltung Schritt für Schritt gezeigt.

21.00 – 22.00 Uhr – Raum 1.35
Mediensprechstunde II der cse-Familienberatung: Handynutzung von Kindern und Jugendlichen – Peter Klaß gibt Eltern Tipps.

  • Im Film "Ich hab‘ kein Handy mehr" erklären fünf Mädchen zwischen 13 und 16 Jahren wie Instagram und Snapchat funktionieren und berichten über eine Woche "Handy-Fasten". Im Anschluss erfolgt ein Austausch über eigene Erfahrungen mit Eltern und Jugendlichen.

22.00 – 23.00 Uhr – Galerie
"mach es! Tango Argentino" Schnupperlektion mit Jelena Ivanovic.

  • Einfach mitmachen heißt es beim Tango Argentino Schnupperkurs, der von Jelena Ivanovic geleitet wird. Seit über 13 Jahren unterrichtet sie den Argentinischen Tango in Essen und in der ganzen Welt und ist selbst ausgebildete Balletttänzerin und Choreografin.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK