Fachtag des Essener Netzwerks "Schulvermeidung" stieß auf großes Interesse

18.02.2020

Am Freitag (14.2.) fand der Fachtag des Essener Netzwerks "Schulvermeidung" vom Fachbereich Schule im Rathaus der Stadt Essen statt. Ziel der Veranstaltung war es, den Essener Schulen und ihren Kooperationspartnern aus dem Bereich der Jugendhilfe neue Impulse aus Forschung und gelebten Good Practice-Beispielen zum Thema Schulvermeidung zu geben. Die Gründe, weshalb Kinder nicht in die Schule gehen, sind oft sehr unterschiedlich und beruhen auf verschiedenen Ursachen und Hintergründen.

Rund 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer beschäftigten sich während des Fachtages mit Fragen zur erfolgreichen Prävention und Intervention bei Schulvermeidung. Herr Dr. Volker Reissner, Oberarzt der LVR-Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Essen, leitete die Veranstaltung mit seinem Fachvortrag zur Prävalenz psychischer Störungen im Zusammenhang mit Schulabsentismus sowie zu den Therapiemöglichkeiten und der Rückführungsquote ein. Daraufhin wurden in Workshops, verschiedene erfolgreiche Praxisbeispiele vorgestellt und der Transfer in den eigenen Arbeitskontext thematisiert. Die Workshop-Themen reichten vom frühen Erkennen und Reagieren auf erste unentschuldigte Fehlzeiten in der Schule, über das Führen motivierender Gespräche mit schulvermeidenden Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern. Die konsequente Elternarbeit im Sinne der sogenannten Neuen Autorität, die Kooperation von Schule mit verschiedenen Jugendhilfe-Einrichtungen und -Projekten, bis hin zur sensiblen Gestaltung der Rückkehr in den schulischen Alltag nach längerer Fehlzeit waren ebenfalls Themen, mit denen sich die Teilnehmenden beschäftigten. Abgerundet wurde der Tag mit der Gelegenheit zum Austausch, unter anderem bei einem Rundgang an Informationsständen.

Die positiven Rückmeldungen zu dem Tag zeigten, dass der Fachtag die Teilnehmenden in ihrer Handlungssicherheit beim Umgang mit Schulvermeidung gestärkt hat und auch neue Impulse für die eigene Arbeit mitgegeben werden konnten. Das Essener Netzwerk "Schulvermeidung" plant daher noch in diesem Jahr eine Wiederholung des Fachtags.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2020 Stadt Essen