Land NRW zeichnet das Essener Netzwerk "Essbare KiTa" aus

12.05.2020

Das Essener Netzwerk "Essbare KiTa" ist für seine erfolgreiche Teilnahme an der Kampagne des Landes Nordrhein-Westfalen "Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit" ausgezeichnet worden. Die Mitglieder des Netzwerks – drei Kitas und zwei Berufskollegs, unterstützt von der Kinderstiftung Essen, dem Jugendamt der Stadt Essen und dem BNE-Regionalzentrum Schule Natur im Grugapark Essen – dürfen sich nun mit Urkunde, Hausschild und Fahne als "Netzwerk der Zukunft" in der Öffentlichkeit präsentieren.

Die "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (kurz: BNE) ermöglicht ein verantwortungsbewusstes Denken und Handeln. Ihr Ziel ist es, dieses Wissen bereits im Kindesalter zu vermitteln, um die Welt nachhaltig gerecht zu gestalten. Aus diesem Grund findet BNE vermehrt Einzug in den Schul- und Kindergartenalltag. Aber auch viele außerschulische Partner integrieren diesen Bildungsansatz in ihre Arbeit. Wenn mindestens drei Schulen oder Kitas und ein Partner gemeinsam an einem BNE-Projekt arbeiten, können sie ein Netzwerk gründen und an der Landeskampagne "Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit" teilnehmen. Das Essener Netzwerk "Essbare KiTa" hat das getan und sich von 2016 bis 2020 in konkreten Projekten zum Thema Ernährungsbildung engagiert. Entstanden ist das Netzwerk aus dem gleichnamigen Projekt "Essbare KiTa" der Kinderstiftung Essen. Inspiriert von der Idee der essbaren Stadt, verwandeln sich Essener Kindertageseinrichtungen in "Essbare KiTas": Kinder und Erziehende legen Hochbeete für Gemüse und Kräuter an, pflanzen Obstbäume und schaffen Lebensräume für Insekten. Das Projekt sensibilisiert Kinder für die Natur und ermöglicht ihnen Erfahrungen, die in der heutigen Lebenswelt nicht selbstverständlich sind.

Partner des Essener Netzwerks "Essbare KiTa" sind die drei städtischen Kindertagesstätten Helen-Keller-Straße, Fünfhandbank und Schonnebeckhöfe, angehende Erzieherinnen und Erzieher des Berufskollegs im Bildungspark und auszubildende Gestaltungstechnische Assistentinnen und Assistenten des Hugo-Kükelhaus-Berufskollegs. Unterstützt werden sie von drei außerschulischen Partnern, der Kinderstiftung Essen, dem Jugendamt der Stadt Essen und dem BNE-Regionalzentrum Schule Natur im Grugapark Essen. Das Netzwerk dient nicht nur dem Austausch von Erfahrungen, Informationen und Bildungsmaterialien, sondern auch der Planung und Durchführung gemeinsamer Aktionen und Projekte. So gab es zum Beispiel eine gemeinsame Kochaktion von Studierenden des Berufskollegs im Bildungspark mit Sarah Wiener und Kitakindern. Ferner produzierten Azubis des Hugo-Kükelhaus-Berufskollegs Kurzfilme, die Kinder beim Pflanzen und Ernten in der Kita zeigen. Sie verdeutlichen, wie die Kleinen über das Gärtnern einen ganzheitlichen Zugang zur Natur, zum Wachstum der Pflanzen und zur Herkunft unserer Lebensmittel erhalten.

Zur Kampagne "Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit"

Die landesweite Kampagne "Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit" wird mit Unterstützung des Ministeriums für Umwelt Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW und des Ministeriums für Schule und Bildung NRW von der Natur- und Umweltschutz- Akademie NRW (NUA NRW) koordiniert. Ziel ist es, Bildung für nachhaltige Entwicklung in den Alltag von Schulen, Kindertagesstätten und ihren außerschulischen Partnern zu tragen und dort fest zu verankern.

Zur Kinderstiftung Essen

Die Kinderstiftung Essen und ihre Gründer engagieren sich seit 1984 für die Interessen und Bedürfnisse von Kindern und ihren Familien. Ihr Ziel ist es, eine kindgerechte Großstadt zu schaffen und Kindern nachhaltige Zukunftsperspektiven zu geben. Die Kinderstiftung pflegt dazu eine enge strategische Kooperation mit dem Oberbürgermeister und dem Jugendamt der Stadt Essen.

Zum BNE-Regionalzentrum Schule Natur im Grugapark Essen

Das BNE-Regionalzentrum Schule Natur im Grugapark Essen ist ein außerschulischer Lernort mit einem breit gefächerten Bildungsangebot für alle Altersstufen. In den Kursen erleben die Teilnehmenden die Faszination der Natur ganz aus der Nähe. Im Sinne einer BNE lernen Sie dabei praxisnah und handlungsorientiert den Einfluss des Menschen auf Natur und Umwelt zu hinterfragen, wobei die eigene Motivation für nachhaltiges Denken und Handeln gefördert wird.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Säen, gießen, ernten – in der "Essbaren KiTa" erleben Kinder den Kreislauf der Natur hautnah. Foto: Udo Geisler, Kinderstiftung Essen
© 2020 Stadt Essen