Neuer Partner für die Junior-Uni: Verein „Essen.Gesund.Vernetzt.“ unterstützt Bildungsprojekt

05.02.2021

Um junge Talente zu entdecken, bestmöglich zu fördern und ihnen mehr Bildungschancen zu ermöglichen, soll Essen eine Junior-Universität bekommen. Auf Initiative von Oberbürgermeister Thomas Kufen haben sich dazu mehrere Partner in Essen verständigt. Neben Bildungsträgern wie der Universität Duisburg-Essen oder dem SWE - Verein zur Förderung der Zusammenarbeit von Schulen und Wissenschaft e.V. unterstützen auch die EWG, die Regionalagentur MEO, der Haus der Technik e.V. sowie die Westenergie AG das Vorhaben.

Nun konnte die Junior-Uni einen neuen Partner gewinnen. Der Verein „Essen.Gesund.Vernetzt. - Medizinische Gesellschaft e.V.“ unterstützt aktiv die Entwicklung und Umsetzung des geplanten Bildungsprojekts am Standort „Zeche Carl“ in Essen. Denn Ziel des Junior-Uni ist, ein vielfältiges pädagogisches Angebot für Kinder und Jugendliche in Essen zu schaffen. „Essen.Gesund.Vernetzt.“ sieht hier erfolgsversprechende Ansätze zur Förderung der Kinder- und Jugendgesundheit. Ernährung, Bewegung und ein soziales Miteinander sind wichtige Voraussetzungen für die Schaffung und Erhaltung einer nachhaltigen Gesundheit. Hier möchte der Verein unter Vorsitz von Dr. Maria del Pilar Andrino Garcia einen aktiven inhaltlichen Beitrag leisten.

Herausgeber:

EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH
Kennedyplatz 5
45127 Essen
Telefon: 0201 / 82024-0
Fax: 0201 / 82024-92
E-Mail: info@ewg.de
URL: www.ewg.de

Zeche Carl: Zukünftiger Standort der Junior-Universität / Foto: Zeche Carl
© 2021 Stadt Essen