Starke Partner*innen unterstützen Essener Impfkampagne: 4.000 Impfungen alleine bei der AOK

21.10.2021

Bereits seit Mitte Juli finden im gesamten Stadtgebiet regelmäßig Impfaktionen statt. Die Essener*innen können diese Impfangebote nutzen – ohne Termin und in bekannten Einrichtungen des jeweiligen Stadtteils. Bis heute konnten dabei mehr als 19.000 Impfungen bei über 90 Aktionen durchgeführt werden. Angesichts dieser positiven Bilanz dankt die Stadt Essen sämtlichen Partner*innen, die mit ihrem Engagement zum Erfolg der Essener Impfkampagne beigetragen haben und dies weiter machen.

AOK verzeichnet über 4.000 Impfungen
Die AOK ist beispielsweise seit August als starker Partner mit dabei und bietet immer wieder Temine zum Impfen in ihrer Geschäftsstelle an der Friedrich-Ebert-Straße 49 in Essen-Mitte an. Bei der heutigen (21.10.) achten Impfaktion wurde dort die 4.000ste Impfung gegen das Coronavirus durchgeführt. Diese erhielt Colin Kiebgis, der von Joanna Kiebgis begleitet wurde und dem die AOK eine Präsenttüte überreichte. Auch der Essener Gesundheitsdezernent Peter Renzel war vor Ort und bedankte sich bei dieser Gelegenheit für den Einsatz und wichtigen Beitrag zur Essener Impfkampagne.

Zahlreiche Partner*innen unterstützen Essener Impfkampagne
Auch die Arbeitsgemeinschaft der Wohnungsunternehmen der Stadt Essen unterstützte die Impfkampagne der Stadt: Mit der Allbau GmbH, Vonovia SE, Vivawest Wohnen GmbH, Wohnbau eG Essen und der GEWOBAU Wohnungsgenossenschaft Essen eG wurden beispielsweise Impfaktionen für Anwohner*innen vor Ort in großen Wohnsiedlungen organisiert. Zu den weiteren Unterstützer*innen zählen auch zahlreiche Kirchengemeinden, Moscheen und Kulturvereine, die freien Wohlfahrtsverbände und die Universität Duisburg-Essen.

Die Impfaktionen in den Stadtteilen werden auch zukünftig weitergeführt. Informationen zu den jeweiligen Terminen und mehr zur Corona-Schutzimpfung finden Interessierte auf essen.de/coronavirus_impfen. Die Stadt Essen bietet zudem auf essen.de/coronavirus_vaccination ein Informationsangebot in mehreren Sprachen.

Kurz-URLs zum Coronavirus-Informationsangebot der Stadt Essen

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse


v. l. n. r.: Oliver Hartmann, AOK-Regioinaldirektor Ruhrgebiet, AOK-Fachberaterin Michelle Mortsch, Gesundheitsdezernent Peter Renzel, Colin Kiebgis, der vor Ort bei der AOK in Essen-Mitte die 4.000ste Impfung erhielt, mit Joanna Kiebgis und Jörg Spors, Leiter der Koordinierende COVID-19 Impfeinheit (KoCI) in Essen
© 2021 Stadt Essen