Das Gesundheitsamt der Stadt Essen informiert zum Coronavirus

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) als Pandemie eingestuft. In Essen trat der erste Fall am 1. März auf. Eine Übersicht über aktuelle Entwicklungen rund um das Coronavirus in Essen und statistische Informationen dazu steht hier zur Verfügung.

Informationen zu den aktuell gültigen Einschränkungen des öffentlichen Lebens finden Interessierte hier.

Quarantänepflicht für Einreisende

Nach Nordrhein-Westfalen einreisende Personen, die sich innerhalb von 14 Tagen davor in einem Risikogebiete aufgehalten haben, müssen für zwei Wochen in Quarantäne, wenn sie keinen negativen Corona-Test vorweisen können oder zu den Personen gehören, für welche die Coronaeinreiseverordnung Ausnahmen regelt. Zudem gibt es eine Testpflicht für Einreisende aus Risikogebieten. Sie müssen sich grundsätzlich beim Gesundheitsamt Essen melden: telefonisch unter 0201 123-8888 oder über das Online-Formular. Zusätzliche Informationen, auch zu den Ausnahmen, finden Interessierte in der Coronaeinreiseverordnung, die vorerst bis 31. Oktober gilt. Zusätzlich hat die Stadt Essen hier Informationen für Reisende zusammengestellt.

Mehr Informationen zum Reisen in Corona-Zeiten weiter unten in den FAQ.

Bürgertelefon

Das Bürgertelefon ist unter der Rufnummer 0201 123-8888 montags bis samstags von 9 bis 15 Uhr erreichbar. Dort können sich Bürger*innen rund um das Thema Coronavirus informieren.

Marina Lorsch vom Gesundheitsamt Essen informiert zum Coronavirus (13.03.2020)

Antworten auf häufig gestellte Fragen

Stand: 14.10.2020

Informationen zum Erreger

Schutz

Ansteckung

Krankheitsverlauf und Behandlung

Verdacht auf Infektion und Test

Quarantäne

Ausbreitung und Reisen

Behelfs-Mund-Nasen-Schutz

© 2020 Stadt Essen