Spielraumleitplanung

Erreichbarkeit

Mit dem Ziel- und Maßnahmenplan „Essen.Großstadt für Kinder“ hat die Stadt Essen schon im Jahr 1998 das Ziel festgehalten, dass „jedes Kind (…) in seiner Umgebung anregungsreiche und saubere Spiel- und Bewegungsräume [finden soll]“. Mit der Erreichbarkeit ist also die generelle Verfügbarkeit eines Spielplatzes in Wortortnähe gemeint.

Die Strecke, die zu einem Spielplatz zurückgelegt werden kann, hängt dabei von dem Alter der Nutzerinnen und Nutzer ab. Prinzipiell besteht die Annahme, dass Jugendliche größere Entfernungen zurücklegen können als Kinder im Grundschulalter. Deswegen wird zwischen den zwei folgenden Spielplatzkategorien unterschieden:

  • den Ortsteilspielplätzen /Typ-A-Spielplätzen und
  • den Quartierspielplätzen /Typ-B-Spielplätzen.

Typ-A-Spielplätze sollten eine Mindestgröße von 1500 m² haben und zudem ein Angebot für Jugendliche bereitstellen.

Typ-B-Spielplätze sollten hingegen eine Mindestgröße von 400 m² aufweisen und richten sich vor allem an Kinder im Grundschulalter.

Mit der Spielraumleitplanung lassen sich somit Bereiche erkennen, in denen Kinder und Jugendliche keinen entsprechenden Spielplatz erreichen können. Dadurch können diese Bereiche bei künftigen Planungen priorisiert behandelt werden.

Grünflächen

Telefon
+49 201 8867301

Fax
+49 201 8867007

Spielraumplanung

Frau Martens, Lilia
+49 201 8867134
© 2020 Stadt Essen