Standardelemente der Berufs- und Studienorientierung

Beratung

Schulische Beratung

In der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ ist als Mindeststandard vorgesehen, dass die Schulen alle Schüler*innen ab dem 8. Jahrgang jeweils halbjährlich individuell zu ihrer Berufs- oder Studienorientierung, z.B. im Kontext von Laufbahnberatungen und Schulsprechtagen beraten.

Die beauftragten Lehr-/Fachkräfte einer Schule gestalten die Beratung zu Themen der Berufs- und Studienorientierung in Zusammenarbeit mit der Berufsberatung der Agentur für Arbeit und ggf. den Hochschulen auf Basis einer Kooperationsvereinbarung. Zudem nutzt die Schule nach Möglichkeit die individuelle Beratung, um insbesondere Schüler*innen zu motivieren, die Schwierigkeiten bei der Entscheidung oder Realisierung eines Berufswunsches haben, sowie Schüler*innen mit Behinderungen, das (Reha-)Angebot in der Agentur für Arbeit oder in der Schule in Anspruch zu nehmen.

Unterstützende Nutzung des Berufswahlpasses und der Anschlussvereinbarung

In der Beratung soll das Portfolio-Instrument (Berufswahlpass NRW) zur Dokumentation des jeweils individuellen Entwicklungsprozesses genutzt werden. Eingebettet in den Beratungsprozess ist die Anschlussvereinbarung. Sie ist in den Vorabgangsklassen der Sekundarstufe I sowie in der Sekundarstufe II ein wichtiges standardisiertes Instrument, mit dem die Schüler*innen in Beratungsgesprächen ihre bisherige Berufliche Orientierung reflektieren und Anschlussperspektiven dokumentieren.

Einbindung von Eltern und Erziehungsberechtigten

Eltern und Erziehungsberechtigte haben eine große Bedeutung im Beratungs- und Orientierungsprozess von Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Eine frühzeitige und systematische Zusammenarbeit mit Eltern ist daher auch für den (schulischen) Prozess der Berufs- und Studienorientierung grundlegend und zu empfehlen.

Beratung im Übergang Schule–Beruf

Über die schulische Beratung hinaus gibt es viele hilfreiche Adressen und Ansprechpersonen, die insbesondere am Übergang Schule-Beruf auch im außerschulischen Kontext unterstützen.

Übersicht zu Beratungsangeboten in Essen am Übergang Schule - Beruf (z.B. Ausbildungsplatzsuche, Freiwilligendienste, Übergang ans Berufskolleg)

© 2020 Stadt Essen