Rucksack Schule

Das Programm Rucksack Schule wird an Grundschulen durchgeführt. Es basiert auf der sprachwissenschaftlichen Erkenntnis, dass die Herkunfts-/Familiensprachen eine wichtige Grundlage für den Erwerb der deutschen Sprache sind.

In der in gleicher Weise zum Unterricht eingebundenen Familienbildung erhalten die Eltern und Familien Informationen über Sprachbildung. Sie erfahren etwas zur Lernentwicklung ihrer Kinder. Eltern mit ihren Kindern können die Lerninhalte auch in ihrer Familiensprache bearbeiten. Die Familie wird in ihrer Mehrsprachigkeit gestärkt.

Eltern können lernen, die Bildungsprozesse ihrer Kinder zu verstehen und aktiv zu unterstützen. Das Programm Rucksack Schule fördert die Bildungs- und Erziehungspartnerschaft zwischen Elternhaus und Schule.

Grundsätzlich ist das Programm Rucksack Schule so aufgebaut, dass die Inhalte des Regelunterrichts, der Elterngruppe und des herkunftssprachlichen Unterrichts mithilfe der Rucksack-Materialien von den beteiligten Akteur*innen von der ersten bis zur vierten Klasse aufeinander abgestimmt werden.

Das Programm Rucksack Schule wird im Auftrag des Kommunalen Integrationszentrums von der Katholischen Familienbildungsstätte begleitet und unterstützt.

Berrin Kapyapar
Interkulturelle Unterrichts- und Schulentwicklung; Rucksack Schule
Telefon: +49 201 8888470
Fax: +49 201 8888499
© 2020 Stadt Essen