Ferienspatz

Herbst in der Stadt für Kinder und Jugendliche

Die Herbstferien 2021 finden für Essener Kinder und Jugendliche trotz der aktuellen Coronavirus-Situation statt. Sie können sich auf ein abwechslungsreiches Programm aus Freizeitaktivitäten, Betreuung und Bildung freuen.

Angebot wird stetig erweitert

Gemeinsam mit vielen Akteuren der Stadtgesellschaft hat die Verwaltung ein Ferienprogramm auf die Beine gestellt. Und es wird stetig erweitert, denn: Zahlreiche Partner*innen versuchen weitere Angebote für die Herbstferien 2021 zu ermöglichen. Daher lohnt es sich, regelmäßig in der Datenbank des Ferienspatz nach neuen Angeboten Ausschau zu halten.

Ferien unter Corona-Bedingungen

Alle Veranstaltungen finden nur statt, wenn das im Rahmen der gültigen Corona-Schutzverordnung möglich ist. Es wird auch weiterhin bestimmte Auflagen geben, sind die Gruppen kleiner und Mindestabstände sowie besondere Auflagen zur Hygiene müssen eingehalten werden. Auf diese Weise sollen sowohl die Kinder und Jugendlichen als auch die Anbieterinnen und Anbieter des Ferienspatz-Programms geschützt werden.

Unterstützung für Ferienangebote

Kinder und Jugendliche aus Familien, die Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Kindergeld mit Kinderzuschlag bzw. Wohngeld erhalten, können Hilfen für Bildung und Teilhabe beantragen. Viele Angebote des Ferienspatz werden auch über Bildung und Teilhabe (BuT) gefördert. Ob der Teilnehmerbeitrag für eine Veranstaltung dazu gehört, erfahren Sie beim jeweiligen Veranstalter des Ferienangebotes. Weitere Informationen und Formulare zu Hilfen für Bildung und Teilhabe finden Sie unter www.essen.de/bildungspaket

Anmeldungen:

Ab dem 03.09.2021 sind Anmeldungen möglich, die mit einer Kennziffer versehen sind. Die Ferienspatz-Partner nehmen die Anmeldung - sofern diese erforderlich ist - für ihre Veranstaltungen selber entgegen. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Veranstaltungsbeschreibungen im Ferienspatzprogramm. Die Angebote der Ferienspatzpartner können ab Bekanntgabe der Angebote gebucht werden.

Ferienspatzbüro bei InOffice

Zur Abholung /Barzahlung der restlichen Teilnehmerkarten stehen die Mitarbeiter des Ferienspatzbüros InOffice nach vorheriger Terminabsprache unter der Rufnummer 0201 88-10665 oder ferienspatz@inoffice.essen.de zur Verfügung.

Mehr zum Ferienspatz

Ferienangebote online?

Wenn Ferienspatz-Anbieter kreative Online-Lösungen anbieten, veröffentlichen wir die Links gerne.

Partner für den Ferienspatz gesucht

Sie möchten den Ferienspatz mit einer eigenen Aktion oder einem Angebot unterstützen? Dann wenden Sie sich an unser Ferienspatz-Team

Noch Fragen?

Rückfragen beantwortet das Ferienspatz-Team unter der Ferienspatz-Hotline: 0201 88-51700.

Danke!

Wir danken allen Partnern*innen des Ferienspatzes, ohne deren Unterstützung ein so umfangreiches Programm nicht möglich gewesen wäre.

Feedback erwünscht!

Kinder und Eltern, die Ideen und Vorschläge für künftige Veranstaltungen oder auch Lob oder Kritik äußern möchten, sind dazu herzlich eingeladen. Das Ferienspatz-Team freut sich über Rückmeldungen per E-Mail an ferienspatz@jugendamt.essen.de.

Wir wünschen allen Ferienspatz-Freunden eine gesunde Zeit!

Das Ferienspatz-Team des Essener Jugendamtes

Veranstaltungen Ferienmaßnahmen, Ferienspatz


Fax
+49 201 88-9151022

Frau Ratschmeier
Frau Forjan
weitere Informationen (Sprechzeiten, Anschrift, Dienstleistungen...)

Infos zu Coronamaßnahmen bei Ferienangeboten

eintägige Ferienangebote oder Ferienangebote mit täglich wechselnden Gruppen:

  • alle Teilnehmenden einschließlich der Betreuungspersonen müssen vor Beginn des Angebots und bei mehrtägigen Angeboten jeden dritten Tag einen Negativtestnachweis vorlegen oder einen beaufsichtigten Coronaselbsttest vornehmen oder einen Schnelltest vornehmen lassen (dies ist nicht bei allen Einrichtungen möglich).
  • in Bereichen, in denen mehrere Gruppen zusammenkommen, müssen die Mindestabstände und allgemeine Maskenpflichten beachtet werden

mehrtägige Ferienangebote in festen Gruppen:

  • alle teilnehmenden Personen einschließlich der Betreuungspersonen müssen jeweils am ersten Tag und dann erneut spätestens nach jeweils vier Tagen einen Negativtestnachweis vorlegen oder einen beaufsichtigten Coronaselbsttest vornehmen oder einen Schnelltest vornehmen lassen (dies ist nicht bei allen Einrichtungen möglich)
  • in Bereichen, in denen mehrere Gruppen zusammenkommen, müssen die Mindestabstände und allgemeinen Maskenpflichten beachtet werden

Sollte ein Selbsttest in den Einrichtungen durchgeführt werden, ist nach Möglichkeit vorab zu prüfen, ob das Einverständnis und die Kontaktdaten der Eltern/Sorgeberechtigten vorliegen, um im Fall einer positiven Testung informieren zu können. Ein Hinweis zum Verfahren im Fall einer positiven Testung ist in den Einverständniserklärungen zu hinterlegen oder mündlich mitzuteilen.

Veranstaltungen Ferienmaßnahmen, Ferienspatz


Fax
+49 201 88-9151022

Frau Forjan
Frau Ratschmeier
weitere Informationen (Sprechzeiten, Anschrift, Dienstleistungen...)
© 2021 Stadt Essen