Coronavirus: Lockerungen in den Zentren 60plus

31.05.2021

Schöne Neuigkeiten aus den Zentren 60plus: Mit den sinkenden Inzidenzzahlen kann das Angebot der Zentren wieder ausgeweitet werden. Die elf Zentren 60plus, die für alle Essener Bürger*innen über 60 Jahren als Kontakt- und Begegnungsstätte dienen, hatten bereits in den vergangenen Monaten eingeschränkt geöffnet. Pandemiebedingt konnten Info- und Beratungsgespräche allerdings nur im 1:1-Kontakt stattfinden und Gruppenangebote mussten ganz ausgesetzt werden.

Mit den sinkenden Inzidenzzahlen ändert sich das nun, sodass unter der Beachtung der AHA-L-Regeln, also Abstand halten, Hygiene beachten, das Tragen einer Alltagsmaske sowie regelmäßiges Lüften für alle Besucher*innen ebenso wie für die Mitarbeiter*innen der Zentren wieder ein erweitertes Angebot zur Verfügung steht. Bürger*innen können sich dann wieder unter bestimmten Regeln in den Zentren 60plus treffen, Informationen und Beratungen rund um freiwilliges Engagement bekommen und Fragen zum Älterwerden stellen

In einigen Zentren 60plus stehen dafür auch nutzbare Außenbereiche zur Verfügung, die weitere Möglichkeiten des Treffens eröffnen, zumal man erwarten kann, dass die Stadt Essen ab Mittwoch, 2. Juni, der Inzidenzstufe 2 zugeordnet werden kann.

Weitere Informationen zu den nun möglichen, sehr vielfältigen und interessanten Angeboten erhalten Interessierte telefonisch oder persönlich beim jeweiligen Zentrum 60plus. Die persönliche Erreichbarkeit ist in allen Zentren mittwochs von 10 bis 12 Uhr gewährleistet. Darüber hinaus gibt es individuelle Öffnungszeiten.

Eine Übersicht der Zentren mit Ansprechpartner*innen vor Ort und deren Kontaktdaten finden Interessierte auf www.essen.de oder in der App ‚Gut versorgt in…Essen‘ unter ‚Stadt Essen – Zentren 60plus‘. Auf den dort hinterlegten Internetseiten des jeweiligen Zentrums 60plus finden Interessierte eine Vielzahl von weiteren Informationen und können sich einen ersten Eindruck von dem Zentrum, für das sie sich interessieren, verschaffen.

Kurz-URLs zum Coronavirus-Informationsangebot der Stadt Essen

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: presse@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2021 Stadt Essen