Dezentrale Impfaktionen: Bilanz zur fünften Woche und Angebot in Schulen geplant

16.08.2021

In der letzten Woche fanden weitere Impfaktionen in den Essener Stadtteilen statt, bei denen sich Personen ab 16 Jahren ohne Termin in bekannten Einrichtungen des jeweiligen Stadtteils impfen lassen konnten. Das Impfzentrum und die Stadt Essen haben heute (16.08.) Bilanz gezogen.

Bilanz der letzten Woche

Insgesamt konnten bei den Aktionen in der letzten Woche 1.604 Impfungen durchgeführt werden, davon 700 Erstimpfungen:

  • in Altenessen: 293 Impfungen insgesamt, 101 davon Erstimpfungen
  • in der Innenstadt (u.a. "Shoppen und Impfen"): 562 Impfungen insgesamt, 362 davon Erstimpfungen
  • in Katernberg: 442 Impfungen insgesamt, 168 davon Erstimpfungen
  • in Frohnhausen: 307 Impfungen insgesamt, 252 davon Erstimpfungen
  • in Katernberg: 135 Impfungen, 69 davon Erstimpfungen

Insgesamt wurden bei den bisherigen Impfaktionen in den Stadtteilen 5.145 Impfungen durchgeführt, davon 3.760 Erstimpfungen. Das sehr niederschwellige Angebot wurde von allen Bevölkerungsteilen gut angenommen: es kamen sowohl alte als auch junge Bürger*innen, mit und ohne Migrationshintergrund.

Das dezentrale Impfen in den Stadtteilen geht auch in dieser Woche weiter, alle Termine sind auf essen.de/coronavirus_impfen zu finden. Bürger*innen ab 16 Jahren können sich darüber hinaus weiterhin auch im Impfzentrum in der Messe Essen ohne Termin gegen das Coronavirus impfen lassen - täglich von 10 bis 17 Uhr, ab 23. August mittwochs bis sonntags von 10 bis 17 Uhr.

Impfaktionen in Schulen geplant

Das Land NRW hat die Kommunen per Erlass dazu aufgefordert Impfangebote in den Berufskollegs und in der Sekundarstufe II der weiterführenden Schulen anzubieten. Das Impfzentrum Essen arbeitet bereits mit Hochdruck an den Planungen dafür.

Die Termine für die Berufskollegs stehen bereits fest und starten ab dem 30. August.

In den Schulen mit Sekundarstufe II laufen gerade die Bedarfsanalysen. Das Impfzentrum wird gemeinsam mit dem Fachbereich Schule und den Schulleitungen entsprechend den Bedarfen Impfangebote organisieren.

Die Eltern werden per Elternbrief über den Fachbereich Schule darüber informiert. Nach aktuellem Stand können bei diesen Aktionen nur Schüler*innen ab 16 Jahre geimpft werden.

Mehr Informationen rund um das Thema "Impfen lassen" finden Interessierte auf essen.de/coronavirus_impfen. Das Informationsangebot steht auch in mehreren Sprachen zur Verfügung: auf essen.de/coronavirus_vaccination.

Kurz-URLs zum Coronavirus-Informationsangebot der Stadt Essen

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: presse@essen.de
URL: www.essen.de/presse


Dezentrale Impfaktion in der Essener Innenstadt. Shoppen und Impfen kommt gut an.

Die Impfaktion in der Marktkirche war gut besucht.
© 2021 Stadt Essen