Europäische Mobilitätswoche geht erfolgreich zu Ende

Informationen bei rund 40 Veranstaltungen und Aktionen

22.09.2021

Die Europäische Mobilitätswoche hat ihre Besucher*innen vom 16. bis 22. September im wahrsten Sinne des Wortes in Bewegung gebracht: Bei rund 40 verschiedenen Veranstaltungen und Aktionen in der gesamten Stadt haben sich die Essener*innen über nachhaltige und umweltfreundliche Mobilität informiert und ausgetauscht. Die Stadt Essen beteiligte sich bei der europaweiten Veranstaltungswoche bereits zum fünften Mal, dieses Jahr unter dem Motto "Aktiv, gesund und sicher unterwegs". Dabei ging es um viele verschiedene Themen wie z. B. Radfahren im Stadtgebiet, alternative Fortbewegungsmittel für den Arbeitsweg, E-Mobilität oder auch der aktuelle Stand beim Einsatz von Wasserstoff-Technologie. Die Besucher*innen konnten z. B. Pedelecs oder Lastenfahrräder ausprobieren, sich über Fördermöglichkeiten eines eigenen E-Autos informieren oder auch bei Führungen durch das Stadtgebiet zu Fuß oder per Rad mitmachen. Oberbürgermeister Thomas Kufen besuchte z. B. am Wochenende den Aktionstag bei E.ON, bei dem Probefahrten mit E-Autos möglich waren und verschiedene Lademöglichkeiten vorgestellt wurden. Welche mobilen Möglichkeiten es in Kombination mit dem ÖPNV gibt, stellte unter anderem die Ruhrbahn bei ihrer Mobilitätsberatung an der Mobilstation Florastraße vor: vom Leihrad über E-Scooter, CarSharing-Fahrzeuge bis zum neuen On-Demand-Shuttle Bussi. Bürgermeister Rudolf Jelinek und Rolf Fliß nahmen neben vielen weiteren Teilnehmer*innen an einem Fahrsicherheitstraining mit E-Kfz, Hybrid- und Wasserstofffahrzeugen auf dem Verkehrsübungsplatz der Verkehrswacht Essen e.V. teil.

Ein Kern der diesjährigen Europäischen Mobilitätswoche war dabei auch die Mitmach-Challenge "Aktiv mobil durch den Alltag". Die Challenge wurde gemeinsam mit der Sparkasse Essen, dem Essener Sportbund (ESPO) und der Grünen Hauptstadt Agentur (GHA) organisiert. Bei diesem Bewegungs-Wettbewerb ging es um jeden Meter, den die Teilnehmer*innen zurücklegten, egal ob per Rad oder zu Fuß. Jeder zurückgelegte Weg bot die Chance auf verschiedene Preise, wie zum Beispiel ein neues Fahrrad. Einige Einzel- und Vereinsauswertungen der Challenge laufen noch, die Gewinner werden natürlich zeitnah informiert. Bei der Challenge gab es verschiedene Herausforderungen: Umrunden alle Teilnehmer*innen zu Fuß gemeinsam rechnerisch mindestens einmal zu Fuß und dreimal mit dem Rad die Erde, wird die Sparkasse Essen bei der Challenge für Sportvereine in Essen eine attraktive Förderung durch einen Sonderbeitrag an die Sparkassen Sportstiftung ermöglichen. Umrunden die Teilnehmer*innen rechnerisch sogar zweimal zu Fuß und neunmal mit dem Rad die Erde wird der Betrag verdoppelt. Insgesamt kann so ein Sonderbeitrag von bis zu 25.000 Euro für die Sportvereine in Essen über die registrierten Umweltmeilen erreicht werden.

Zur Europäischen Mobilitätswoche
Die Europäische Mobilitätswoche geht vom 16. bis zum 22. September. An diesem Projekt der EU-Kommission beteiligt sich die Stadt Essen mittlerweile zum fünften Mal. Die europaweite und größte Kampagne zum Thema nachhaltige Mobilität ermöglicht Städten, neue Ideen, Alternativen und urbane Verkehrsthemen zu präsentieren. Die Grüne Hauptstadt Agentur (GHA) der Stadt Essen bietet den Bürger*innen viele Gelegenheiten, sich zu informieren und Mobilitätsangebote auszuprobieren. Das Thema Mobilität ist ein zentrales Thema bei der Stadtentwicklung. Deshalb realisiert die Stadt Essen bereits eine Vielzahl umweltfreundlicher Projekte. Die Stadt bietet verschiedenste Möglichkeiten der Fortbewegung an: ein dichtes Netz von Radwegen, Bus- und Bahnlinien sowie Bike- und CarSharing-Angebote. Die Fahrradstraßenachsen A, B und C sind beispielsweise ebenso Teil davon, wie die Umweltspur (Schützenbahn) oder die Protected Bike Lane (Bernestraße). Auch die geplante CITYBAHN ist ein wichtiger Baustein der Stadt Essen, um die umweltfreundliche Mobilität weiter auszubauen.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse


Im Gewerbegebiet zwischen Bochold und Altenessen, werdenim Zuge der Mobilitätswoche emissionsarme Fahrzeuge vorgestellt.

Oberbürgermeister Thomas Kufen (auf Roller) bei der E.ON Roadshow im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche.

Die Ruhrbahn präsentiert im Rahmen der Mobilitätswoche Sharing-Angebote an der Mobilitätsstation Florastraße, in Rüttenscheid.

Pedelectraining für Senior*innen

Fahrsicherheitstraining im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche: Bürgermeister Rudolf Jelinek und Rainer Rehmann, Sicherheitstrainer von der Verkehrswacht Essen e.V.
© 2021 Stadt Essen