Impfaktionen in den letzten zwei Wochen: Stadt Essen zieht Bilanz

13.06.2022

Vom 30. Mai bis 12. Juni organisierte die Stadt Essen erneut mehrere Impfangebote: Bürger*innen konnten sich bei sechs Aktionen an drei Standorten gegen das Coronavirus impfen lassen. Insgesamt 257 Bürger*innen – darunter 235 Personen ab 12 Jahre sowie 22 Kinder von 5 bis 11 Jahre – nutzten diese Möglichkeit. Dabei erhielten 246 Personen einen mRNA-Impfstoff, 11 weitere den proteinbasierten Novavax-Impfstoff.

In den temporären stationären Impfstellen (TSI) im Werdener Kardinal-Hengsbach-Haus, im Altenessener Marienhospital und in der Theaterpassage in der Innenstadt holten sich insgesamt 20 Bürger*innen ihre Erstimpfung ab, elf davon Kinder von 5 bis 11 Jahre. Zudem führten die Mitarbeiter*innen bei 22 Personen eine Zweitimpfung durch, darunter elf 5- bis 11-Jährige. Weitere 81 Essener*innen erhielten ihre erste Booster-Impfung. Insgesamt 123 Personen nahmen eine zweite Auffrischungsimpfung in Anspruch.

Bei sämtlichen bisherigen Impfaktionen, die allen impfberechtigten Bürger*innen zugänglich waren und im Vorfeld von der Stadt Essen angekündigt wurden, erfolgten insgesamt 104.110 Impfungen, wovon 23.429 Erstimpfungen waren. Davon entfallen insgesamt 6.540 Impfungen auf Kinder, wobei 3.314 Erstimpfungen sind.

Impfangebote in dieser Woche
Diese Woche gibt es zwei Impfangebote: Interessierte finden alle Termine sowie weitere Informationen auf essen.de/coronavirus_impfen. Die Stadt Essen bietet zudem auf essen.de/coronavirus_vaccination ein Informationsangebot in mehreren Sprachen.

Kurz-URLs zum Coronavirus-Informationsangebot der Stadt Essen

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: presse@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2021 Stadt Essen