Programm zur Europäischen Mobilitätswoche 2022 in Essen steht

Mit Sportverein-Challenge, Fahrradtag und zahlreichen Aktionen

08.09.2022

Heute (08.09.) wurde das Programm zur Europäischen Mobilitätswoche (16. bis 22. September 2022) in Essen vorgestellt. Es ist digital abrufbar über www.essen.de/emw und enthält über 28 Angebote und Veranstaltungen rund um das Thema Mobilität. Beispielsweise gibt es Radtouren, Testmöglichkeiten für E-Mobilität, wie E-Bikes oder E-Scooter und viele Aktionen für Kinder, Familien und Senior*innen.

Zentraler Bestandteil der Europäischen Mobilitätswoche in Essen ist in diesem Jahr die Mobilitäts-Challenge "Aktiv mobil durch den Alltag". Teilnehmen kann daran jede*r, der*die Mitglied in einem Essener Sportverein ist. Die Bewegungstour wird gemeinsam mit der Sparkasse Essen, dem Essener Sportbund e.V. (ESPO) und der Grünen Hauptstadt Agentur der Stadt Essen (GHA) organisiert. Der ESPO hat seine Mitglieder bereits vor einigen Wochen aufgerufen, sich an der Challenge zu beteiligen – die ersten Anmeldungen sind auch schon eingegangen.

Bei der Mobilitäts-Challenge notiert jede*r Teilnehmer*in während der Europäischen Mobilitätswoche online die Wege, die er oder sie zu Fuß oder per Fahrrad zurücklegt. Mit jedem zurückgelegten Weg können Punkte gesammelt und so täglich verschiedene Challenges – also konkrete Herausforderungen – gemeistert werden. Erreichen die Teilnehmer*innen zusammen zu Fuß mindestens 30.000 Kilometer und mit dem Rad 100.000 Kilometer, wird die Sparkasse Essen für die Sportvereine in Essen eine Förderung von 10.000 Euro an die Sparkassen Sportstiftung ermöglichen.

Was dabei zählt, ist die umweltfreundliche und gesunde Bewegung im Alltag, egal, ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad, ob allein oder gemeinsam mit anderen. Es gibt sowohl eine Vereinswertung, als auch eine Einzelwertung und damit auch sowohl für die Gruppe, als auch für Einzelne die Chance, attraktive Preise zu gewinnen (beispielsweise ein neues Fahrrad, einen Rucksack oder ein Frühstück für Zwei). Anmelden und mitmachen können Vereinsmitglieder noch bis zum 22.09. online über www.emw-aktiv.de.

Großer Fahrradtag auf dem Kennedyplatz

Ein weiteres Highlight ist in diesem Jahr der große Fahrradtag "Essen dreht das Rad" am Sonntag, 18. September, von 11 bis 17 Uhr auf dem Kennedyplatz. Organisiert wird die Veranstaltung von der Stadt Essen in Kooperation mit der Essen Marketing GmbH und der GHA. Die Besucher*innen können sich dabei rund ums Fahrradfahren und alternative Fortbewegungsmittel informieren und Neues kennenlernen. Neben vielen Informationsständen, wie beispielsweise von der Polizei Essen oder dem Allgemeinen Deutsche Fahrrad-Club e. V. (ADFC), wird es auch eine Teststrecke für E-Bikes, Lastenfahrräder und E-Scooter geben, auf der die Räder ausprobiert werden können. Um 14 Uhr werden Oberbürgermeister Thomas Kufen und Simone Raskob, Beigeordnete für Umwelt, Mobilität und Sport, die Besucher*innen auf der Bühne begrüßen. Das komplette Programm zum Fahrradtag gibt es im aktuellen Programmheft der Europäischen Mobilitätswoche unter www.essen.de/emw.

Zur Europäischen Mobilitätswoche

Die Europäische Mobilitätswoche findet in jedem Jahr vom 16. bis zum 22. September statt. An dem Projekt der EU-Kommission beteiligt sich die Stadt Essen mittlerweile zum sechsten Mal. Die europaweite und größte Kampagne zum Thema nachhaltige Mobilität ermöglicht Städten neue Ideen, Alternativen und urbane Verkehrsthemen zu präsentieren. Bürger*innen bekommen die Gelegenheit, sich zu informieren und verschiedenste Mobilitätsangebote auszuprobieren.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: presse@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Auftakt zur Europäischen Mobilitätswoche (v.l.n.r.): Umweltdezernentin Simone Raskob und Lisa Klaumann von der Grünen Hauptstadt Agentur.
© 2021 Stadt Essen