Die fünf Handungsfelder

Mit dem Grundprinzip der lebenswerten Stadt rückten fünf lebensnahe Leitmotive in den Mittelpunkt:
Mein Grün, Meine Flüsse, Mein Einkauf, Meine Wege und Meine Zukunft
.
Diese fassten die Aufgabenfelder der Europäischen Kommission verständlich zusammen und lieferten die Struktur für die Projekte und das Programm.

Im Rahmen des Wettbewerbs um den Titel Grüne Haupstadt Europas musste die Stadt Essen konkrete Fragen zu den folgenden 12 Themenfeldern beantworten:
Klimawandel, Nahverkehr, Städtische Grünflächen, Biodiversität, Luftqualität, Akustische Umgebung, Abfallmanagemnt, Wasser- und Abwasserwirtschaft, Ölo-Innovation, Energieeffizienz und Umweltnmagement.

Die Antworten finden sich in der umfangreichen Bewerbungsschrift ESSENtials.
Zur Bewerbungsschrift

Die Essener Themenfelder
Die zwölf Themenfelder aus der Bewerbung finden sich auch im Programm der Grünen Hauptstadt Europas - Essen 2017 wieder, allerdings zusamengefasst in den fünf Essener Projektgruppen:

Hinzu kommen die Bürgerprojekte mit über 200 Aktionen zu den unterschiedlichsten Umwelttehemen. Zahlreiche Workshops, vom Urban Gardening bis zum Bau von Insektenhotels, Führungen, Ausstellungen und Diskussionen. Ein vielfältiges Programm über das gesamte Grüne Hauptstadt Jahr verteilt.

Mein Grün

"Mein Grün" befasst sich mit Themen von öffentlichen Parkanlagen & Grünflächen und bis zu den gemeinschaftlichen und privaten Nutzungen.

Essen ist durch und durch grün: Mehr als die Hälfte des Stadtgebietes sind Grün- und Freiflächen, Wasser, Äcker und Stadtgrün. Damit rangiert Essen auf der Liste der grünsten Städte Deutschlands auf Platz drei und in Nordrhein-Westfalen ganz und gar an der Spitze. Essen mit seinen Parks und Stadtgärten ist lebenswerte Metropole. Das Jahr der Grünen Hauptstadt Europas bot der Stadt die Chance, diesen Erfolg im Rahmen des Themenschwerpunktes Mein Grün ausgiebig zu präsentieren, auszubauen und zu feiern. Der Schwerpunkt umfasste öffentliche Parkanlagen und Grünflächen ebenso wie gemeinschaftliche und private Nutzungen.

Mehr zu den Essener Aussichten

Mehr zum Baldeneysteig

Meine Flüsse

Das Handlungsfeld "Meine Flüsse" behandelt die Themen rund um die beiden Flüsse Emscher im Norden und die Ruhr im Süden, sowie die damit verbundenen grünen und blauen Infrastrukturen im gesamten Stadtgebiet.

26 renaturierte Bach- und Flussläufe und 92.000 Kubikmeter bestes Trinkwasser pro Tag: Essen ist im Fluss! Dabei prägen die zwei Flüsse Emscher und Ruhr seit Jahrzehnten das Leben der Stadt. Zu Zeiten der Industrialisierung als Abwasserkanäle missbraucht, haben sich ihre Flusslandschaften heute zu Naherholungsgebieten für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt entwickelt. Die Emscher mit über 80 Kilometern Länge und ihre Nebenläufe werden derzeit durch ein weltweit einzigartiges Renaturierungsprojekt zu einem sauberen und lebendigen Flusssystem. Und Baden in der Ruhr ist seit der Grünen Hauptstadt nach 46 Jahren endlich wieder an einer offiziellen Badestelle erlaubt. Diese positive Entwicklung der Essener Flüsse steht als Symbol für den gelungenen Wandel der ganzen Region und war deshalb ein wesentlicher Grund für den Gewinn des Titels der Grünen Hauptstadt Europas. Der Schwerpunkt Meine Flüsse verdeutlichte diese Fortschritte noch einmal übergreifend und setzte mit zahlreichen wegweisenden Projekten und Aktionen neue Maßstäbe.

Infos zu Baden in der Ruhr

Mein Einkauf

Das nachhaltige Konsumverhalten im täglichen Leben, von der Lebensmittelproduktion über Fair Trade bis hin zu Baustoffen und den Themen des Abfalls und des Recyclings wird über das Handlungsfeld "Mein Einkauf" abgedeckt.

"Mein Essen - Mein Becher"

Meine Wege

Das Handlungsfeld "Meine Wege" behandelt alle nachhaltigen Mobilitätsthemen wie Car-Sharing, Radverkehr und ÖPNV.

72 Bus- und Bahnlinien, 376 Kilometer Radwege und 25 Prozent Anteil des Radverkehrs am Modal Split bis 2025: Die Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017 rückte den Umweltverbund mit dem ÖPNV sowie Radfahrer und Fußgänger in den Mittelpunkt ihrer Aktivitäten und setzte sich ehrgeizige Ziele. Unter dem Themenschwerpunkt Meine Wege wurden deshalb während des gesamten Jahres 2017 Strategien und Möglichkeiten nachhaltiger Mobilität diskutiert. Es galt, das Potenzial weiterzuentwickeln und den ÖPNV sowie das Fahrradfahren attraktiver für die Essener Bevölkerung zu machen. Dazu bot die Grüne Hauptstadt Europas ein umfangreiches Programm mit vielen Veranstaltungen und Kongressen. Zusätzlich zu zahlreichen Fahrradaktionen gehörte die Europäische Mobilitätswoche zu den Höhepunkten. Außerdem wurden zwei Mobilstationen – also zentral gelegene Verknüpfungspunkte, die neben dem ÖPNV auch weitere Verkehrsangebote wie Leihfahrrad, Carsharing und Taxi an einem Ort verbinden – eingeweiht. Daneben war die Förderung der Elektromobilität ein zentrales Anliegen des Themenschwerpunktes Meine Wege.

Meine Zukunft

Alle mit den Umweltthemen verbundenen Jobs und Ausbildungsmöglichkeiten wie auch die Bildung zu Umweltthemen und Nachhaltigkeit wurden im Handlungsfeld "Meine Zukunft" behandelt.

© 2024 Stadt Essen