Handlungskonzept Mobilität 2035

Handlungsfeld

Mobilität

Zeitraum

2017 - 2020

Projektstand

Abschluss

Projektbeteiligte

Herr Kai Lipsius

Projektidee

In der Bewerbung zur Grünen Hauptstadt Europas formulierte die Stadt bereits im Jahr 2014 das Ziel, den Modal-Split bis 2035 auf 4 x 25% zu entwickeln. Um diesem Ziel nach zu kommen, erarbeitete die Verwaltung in 2017 im Rahmen der „Grünen Haupt-stadt“ einen ersten Handlungsrahmen. Dieser Handlungsrahmen ist zu einem Handlungskonzept fortentwickelt worden, das die notwendigen Diskussionen unterstützen soll. Im Anschluss sollen die Inhalte des Handlungskonzeptes unter Beteiligung der Essener Bürgerinnen und Bürger zwecks Aufstellung eines Mobilitätsplans konkretisiert und mittel- bis langfristig weiterentwickelt und umgesetzt werden.

Ziel

In der Bewerbung zur Grünen Hauptstadt Europas formulierte die Stadt bereits im Jahr 2014 das Ziel, den Modal-Split bis 2035 auf 4 x 25% zu entwickeln. Das Handlungskonzept soll die notwendigen Diskussionen unterstützen. Im Anschluss sollen die Inhalte des Handlungskonzeptes unter Beteiligung der Essener Bürgerinnen und Bürger zwecks Aufstellung eines Mobilitätsplans konkretisiert und mittel- bis langfristig weiterentwickelt und umgesetzt werden.

Ansprechpartner

Sie haben Fragen zu den Projekte oder möchten Ihr Projekt an dieser Stelle präsentieren? Dann wenden Sie sich an unseren Ansprechpartner:

Sebastian Schulz
Tel: 0201 / 88 - 59 214
Mail: sebastian.schulz@umweltamt.essen.de

© 2020 Stadt Essen