Treibhausgas-Bilanz

Handlungsfeld

Übergreifend

Zeitraum

2007 - 9999

Projektstand

Umsetzung

Projektbeteiligte

Herr Thomas Dobrick
Frau Shari Rothvoß

Projektidee

Die Erstellung und Pflege einer gesamtstädtischen THG-Bilanzierung über einen längeren Zeitraum ist eine wesentliche Grundlage, um die Erfolge des Klimaschutzes ablesen und bewerten zu können. Die Stadt Essen hat sich der Initiative des Klimabündnisses und der federführenden Stelle des European Energy Award zu einer einheitlichen THG-Bilanzierung in deutschen Städten angeschlossen und sich für das internetbasierte Berechnungstool "ECOREGION" entschieden und wendet dieses seit Ende 2008 an. Um zu steuerungsrelevanten Informationen zu den Aktivitäten im Rahmen des Integrierten Klimaschutzkonzepts zu kommen, ist vorgesehen, die globale Bilanzierung für die Gesamtstadt mit genaueren Bilanzierungen für einzelne Aktivitäten zu flankieren. Ein weiterer Aspekt der THG-Bilanzierung betrifft individuelle Bilanzen, die dem einzelnen Bürger eine Einordnung seines eigenen Verhaltens geben sollen. Die spielerische Auseinandersetzung mit der eigenen TGH-Bilanz soll das Bewusstsein für klimagerechtes Verhalten stärken. Über entsprechende Marketingaktivitäten und ggf. zukünftige Instrumente ("quasi privater Emissionshandel") könnte dieser Effekt weiter verstärkt werden. In der Konzeptstudie "Energieeffiziente Stadt" der Stadt Essen mit der Universität DU-E wurde dieser Aspekt weiter ausgeführt.

Ziel

Darstellung der Entwicklung der Treibhausgasemissionen. Abgleich der aktuellen Entwicklung mit den Klimaschutzzielen der Stadt Essen.

Ansprechpartner

Sie haben Fragen zu den Projekte oder möchten Ihr Projekt an dieser Stelle präsentieren? Dann wenden Sie sich an unseren Ansprechpartner:

Sebastian Schulz
Tel: 0201 / 88 - 59 214
Mail: sebastian.schulz@umweltamt.essen.de

© 2020 Stadt Essen