Entwicklungsprojekt "Cranachhöfe" in Essen Holsterhausen//Quartiersentwicklung ehem. Berufskolleg Holsterhausen

Handlungsfeld

Immobilien

Zeitraum

2014 - 2020

Projektstand

Umsetzung

Projektbeteiligte

Herr Jörg Angst
Herr Wolfgang Telöken
Herr Michael Jürißen

Projektidee

Die Allbau baut nach Plänen des Architekturbüros Nattler auf dem 14.000 qm großen Grundstück des ehemaligen Berufskollegs Holsterhausen bis Anfang 2019 an der Cranachstraße 29 attraktive und barrierefreie Stadtwohnungen (56-123 qm) für unterschiedliche Zielgruppen wie Familien, Paare, Singles und Senioren. An der Rubensstraße wird das Wohnungsangebot durch 42 öffentlich geförderte 1-3 Raumwohnungen (41-76 qm) ergänzt. Auch eine 5-zügige Kindertagesstätte für 99 Kinder wird in diesem Teil des Quartiers errichtet und von der AWO Essen betrieben. Am neuen Holsterhauser Platz (Ecke Rubensstraße / Holsterhauser Straße) sind im Erdgeschoss Einzelhandels- bzw. Gastronomienutzungen vorgesehen. Ein EDEKA Supermarkt mit rund 1.800 qm Verkaufsfläche und weitere Büros und Ladenlokale werden den Quartiersplatz zu einem lebendigen Treffpunkt machen.

Ziel

Errichtung und Etablierung eines neuen Stadt-Quartiers an einem für Holsterhausen wichtigen Verkehrssknoten in unmittelbarer Nähe des Uni-Klinikum.

Adressen

Areal

Ansprechpartner

Sie haben Fragen zu den Projekte oder möchten Ihr Projekt an dieser Stelle präsentieren? Dann wenden Sie sich an unseren Ansprechpartner:

Sebastian Schulz
Tel: 0201 / 88 - 59 214
Mail: sebastian.schulz@umweltamt.essen.de

© 2020 Stadt Essen