Elektromobilität

Handlungsfeld

Mobilität

Zeitraum

2011 - 9999

Projektstand

Umsetzung

Projektbeteiligte

Herr Thomas Dobrick
Frau Shari Rothvoß

Projektidee

Mit dem Ziel, die Nutzung der Elektromobilität im Stadtgebiet voranzutreiben, werden verschiedenen Mobilitätsprojekte in Cooperationen mit dem RWE, der inogy, der Deutschen Post und der Essener Arbeits- und Beschäftigungsgesellschaft umgesetzt. Im Rahmen der RWE-Kampagne "EBIKES ON TOUR" wurden im Stadtgebiet 12 Standorte (24 Lademöglichkeiten) im öffentlichen Raum mit Ladesäulen für Pedelecs ausgestattet. Der Neuen Arbeit der Diakonie wurden 2017 10 Pedelecs über das innogy-Projekt "EBIKES ON TOUR" zur Ausleihe zur Verfügung gestellt, um die Vorzüge des elekrisch unterstützten Fahrradfahrens zu bewerben. In Zusammenarbeit der Verkehrsbehörde und dem RWE wurden im öffentlichen Straßenraum insgesamt 170 Standorte mit PKW-Ladeinfrastruktur (A/C) ausgestattet. An jede Ladesäulen können je zwei Fahrzeuge gleichzeitig angeschlossen werden. Im Rahmen des EU-Projektes FAST-E wurde am Essener Hauptbahnhof ein DC-Schnellader installiert. Die Kooperation der Stadt Essen mit dem Projekt RuhrautoE wurde durch Unterzeichnung eines Letter of Support im Herbst 2015 verlängert bis 2017. Das Projekt ist mittlerweile beendet. Gemeinsam mit dem RWE wurden mehrere Inforamationsveranstaltungen unter dem Titel "Elektromobilität - Chancen für Unternehmen" durchgeführt. Im Rahmen der Mobilitätspartnerschaft wird derzeit ein E-Taxi-Projekt entwickelt.

Ansprechpartner

Sie haben Fragen zu den Projekte oder möchten Ihr Projekt an dieser Stelle präsentieren? Dann wenden Sie sich an unseren Ansprechpartner:

Sebastian Schulz
Tel: 0201 / 88 - 59 214
Mail: sebastian.schulz@umweltamt.essen.de

© 2020 Stadt Essen