Mustersiedlung Neustraße

Handlungsfeld

Stadtentwicklung

Zeitraum

2013 - 2016

Projektstand

Archiv

Projektbeteiligte

Herr Nattkämper

Projektidee

Die städtische Fläche im Stadtteil Essen-Borbeck an der Neustraße/ Ecke Heegstraße wurde ausgewählt, um eine städtebauliche Mustersiedlung mit energetisch optimierten Planungsansätzen und besonderen Anforderungen an die Energieversorgung und die Nutzung regenerativer Energien zu entwickeln. Ziel soll eine energieautarke oder fast „0-Emissions“-Siedlung sein. Im Zuge der Aufstellung eines Bebauungsplanes für das Plangebiet „Neustraße“ wurde zunächst eine solar+energetische Analyse und Optimierung des städtebaulichen Entwurfes erarbeitet. 2. Schritt ist ein Energiekonzept: „Entwicklung energetischer Standards für neue Wohnbaugebiete in der Stadt Essen am Beispiel des Bebauungsplans „Neustraße/Heegstraße“ in Essen-Bergeborbeck.“ D.h. am Beispiel des Baugebietes sollen unterschiedliche energetische Standards entwickelt werden, die in zukünftigen Wohnbaugebieten in der Stadt Essen angewendet werden können. Zielsetzung für die Mustersiedlung ist es, unter der Priorität der Minimierung des Energiebedarfs der Gebäude (Niedrigenergiebauweise, Passivhaus) und dem Einsatz einer effizienten Energieversorgung mit einem möglichst hohen Anteil erneuerbarer Energien, einen höchstmöglichen Grad an „Energieautarkie“ zu erreichen. In dem Energiekonzept sind die technischen Konsequenzen, die erforderlichen Investitionskosten und die Wirtschaftlichkeit für den Investor, wie auch für den Gebäudenutzer/-bewohner dargestellt. Ebenso werden Emissions- und Energiebilanzen aufgezeigt. Die energetischen Standards entsprechen den Anforderung des Programms 100 Klimaschutzsiedlungen des Landes. Mit der Aufnahme in das Landesprogramm sind entsprechende Fördermittel verbunden. ________________________________________ Chronologische Umsetzung: 2013: Veräußerung des städtischen Grundstücks an Allbau Bauantragsverfahren Antrag auf Aufnahme ins Landesprojekt "100 Klimaschutzsiedlungen"

Ansprechpartner

Sie haben Fragen zu den Projekte oder möchten Ihr Projekt an dieser Stelle präsentieren? Dann wenden Sie sich an unseren Ansprechpartner:

Sebastian Schulz
Tel: 0201 / 88 - 59 214
Mail: sebastian.schulz@umweltamt.essen.de

© 2020 Stadt Essen