Stadt Essen weitet Impfkampagne aus

Sonder-Impfaktionen, Terminbuchung über das Corona-Info-Mobil und weitere Planungen

07.07.2021

Die Stadt Essen weitet jetzt im Sommer ihre Impfkampagne aus. Da derzeit viel Impfstoff zur Verfügung steht, will das Impfzentrum so viele Essener Bürger*innen wie möglich impfen.

Unter anderem werden Sonder-Impfaktionen geplant, für die vorab kein Termin vereinbart werden muss. Für Jugendliche findet eine solche Impfaktion bereits in der kommenden Woche statt, weitere soll es an verschiedenen Orten in den Stadtteilen geben. Weiterhin können ab sofort Impftermine auch direkt über das Corona-Info-Mobil gebucht werden. Zusätzlich weitet die Stadt ihre mehrsprachige Aufklärungskampagne zum Thema Impfen aus.

Sonder-Impfaktion für Essener Jugendliche
Das Impfzentrum Essen wird am kommenden Montag und Dienstag, 12. und 13. Juli, eine Sonder-Impfaktion für Essener Jugendliche im Alter von 16 bis 17 Jahren anbieten. In der Zeit von 12 bis 17 Uhr werden diese ohne vorherige Terminvereinbarung im Essener Impfzentrum mit dem Impfstoff der Firma BioNTech geimpft.

Einzige Voraussetzung ist, dass die Jugendlichen in Essen wohnen oder in Essen zur Schule gehen bzw. eine Ausbildung machen. Im Impfzentrum wird unter anderem das Alter geprüft, ein Lichtbildausweis oder die Krankenkassenkarte muss entsprechend mitgebracht werden. Um die Abläufe vor Ort zu beschleunigen sollten die erforderlichen Unterlagen, also der Anamnese- und der Aufklärungsbogen, vorab ausgefüllt und anschließend mitgebracht werden. Die Unterlagen gibt es aber auch im Impfzentrum.

Den Termin zur Zweitimpfung erhalten die Jugendlichen direkt vor Ort. Die Zweitimpfungen werden voraussichtlich am 9. und 10. August stattfinden – so erhalten die Jugendlichen pünktlich vor dem Ende der Sommerferien einen vollständigen Impfschutz.

Termine beim Impfzentrum über Corona-Info-Mobil buchen
Ab sofort können Essener Bürger*innen ab 16 Jahren direkt über das Corona-Info-Mobil Termine im Impfzentrum Essen buchen. Wer sich vor Ort über eine Impfung gegen das Coronavirus informiert, kann nun unmittelbar für den nächsten Tag einen Impftermin erhalten. Damit können Impfwillige Zeit sparen und müssen sich nicht erst im Terminsystem der Kassenärztlichen Vereinigung oder in einer Arztpraxis anmelden.

Das Corona-Info-Mobil ist an unterschiedlichen Tagen in verschiedenen Stadtteilen in Essen unterwegs und informiert, auch in verschiedenen Sprachen, rund um die Schutzimpfung gegen das Coronavirus. Die Termine werden eine Woche vorher unter www.essen.de/coronavirus_infomobil veröffentlicht.

Mehrsprachige Aufklärungskampagne wird ausgeweitet
Die von der Stadt Essen entwickelten Aufklärungs- und Informationsmaterialien zur Schutzimpfung gegen das Coronavirus sind in acht unterschiedlichen Sprachen erhältlich und werden nun verstärkt im gesamten Stadtgebiet mit Hilfe zahlreicher Netzwerkpartner*innen verteilt. Die Informationsflyer zum Download und Aufklärungsvideos zum Thema Impfen in den Sprachen Englisch, Arabisch, Bulgarisch, Farsi, Rumänisch, Russisch und Türkisch sind unter www.essen.de/coronavirus_vaccination zu finden. Insgesamt Informationen zum Thema Impfen sind unter www.essen.de/coronavirus_impfen zu finden.

Kurz-URLs zum Coronavirus-Informationsangebot der Stadt Essen

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2021 Stadt Essen