Projekte des Essener Konsens

Wie wird ein Projekt zu einem Projekt des Essener Konsens?

  • Die Projekte des Essener Konsens sind zusätzlich. Das bedeutet: ohne die Hilfe des Essener Konsens würden sie nicht realisiert.
  • Die Projektträger/ Projektverantwortlichen müssen Eigenleistungen einbringen.
  • (Fach-)Firmen sind beteiligt.
  • Es muss eine besondere soziale Situation im Umfeld des Projektes vorliegen.
  • Es müssen Effekte (zusätzliche Investitionen, Beschäftigung, Qualifizierung etc.) erzielt werden.
  • Und: der Projektträger sollte ein gemeinnütziger Träger sein. Das Projekt also gemeinnützigen Zwecken dienen, im öffentlichen Interesse liegen.

Beispiele für Projekte:

ESSEN. Neue Wege zum Wasser

"ESSEN. Neue Wege zum Wasser" ist ein Programm zur Entwicklung von Freiräumen. Spaziergänge an Seen und Flussauen, neu erschlossene Radwegenetze - und das alles quasi vor der Haustür.

Mehr zum Projekt ESSEN. Neue Wege zum Wasser...

Evangelische Kreuzeskirche

Durch eine Kopplung von privater und öffentlicher Förderung wurde aus der evangelischen Kreuzeskirche in der Innenstadt ein Gottesdienst- und Veranstaltungsraum.

Mehr zum Projekt Evangelische Kreuzeskirche...

© 2021 Stadt Essen