Was tun bei positivem Corona-Selbsttest

05.03.2021

Auch in Essen werden voraussichtlich ab diesem Wochenende Selbsttests auf das Coronavirus im Einzelhandel verfügbar sein. Was zu tun ist, wenn ein Testergebnis positiv ausfällt, fasst die Stadt Essen kurz zusammen.

Seit dem 24.02.2021 sind die sogenannten Corona-Selbsttests auch in Deutschland zugelassen. Eine Abgabe ist damit auch an Privatpersonen möglich. Die frei verkäuflichen Testungen sind Antigen-Tests, sie weisen ein Virusteil (Antigen) nach und fallen insbesondere dann positiv aus, wenn man akut erkrankt ist. Fällt ein Testergebnis positiv aus, sollten sich Betroffene, die keine aktuen Krankheitssymptome haben, bei ihrem Hausarzt melden. Im Nachgang zu einem positiven Selbsttest muss eine PCR-Testung durchgeführt werden. Bis zu einem Termin für eine PCR-Testung sollten betroffene Personen dringend Kontakte vermeiden.

Sollte ein Selbsttest positiv ausfallen und die getestete Person weist krankheitsbedingte Symptome auf, ist die Bürger-Hotline der Stadt Essen zu kontaktieren. Auch diese Personen sollten Kontakte unbedingt vermeiden.

Das Bürgertelefon der Stadt Essen ist von Montag bis Freitag 8 bis 16 Uhr zu erreichen, samstags von 8 bis 15 Uhr unter 0201 88-88999.

Kurz-URLs zum Coronavirus-Informationsangebot der Stadt Essen

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2021 Stadt Essen