Stadtbibliothek Essen öffnet wieder ihre Türen

12.03.2021

Auch alle Standorte der Stadtbibliothek Essen können aufgrund der aktuellen Coronaschutzverordnung ab Montag, 15. März, zu den bekannten Öffnungszeiten wieder ihre Türen öffnen.

Servicekarteninhaber*innen können dann bei einem kurzen Aufenthalt von höchstens 30 Minuten wieder selbstständig in den Bibliotheken stöbern. Entliehene Medien können zurückgegeben und neue Medien ausgeliehen werden. Persönliche Beratung, Neuanmeldung und das Zahlen von Gebühren sind ebenfalls wieder möglich. Das erweiterte Angebot ersetzt den derzeit bestehenden Bestell- und Abholservice.

Bei einem Besuch sind die aktuell gültigen Hygiene- und Abstandsregeln und das Tragen einer medizinischen Maske zu beachten. Auch eine Registrierung zur Rückverfolgbarkeit setzt die Nutzung der Bibliotheken voraus. Die zugelassene Personenzahl ist den Bibliotheksgrößen angepasst und begrenzt.

Die Ausleihfristen aller Medien, die innerhalb des Schließungszeitraums (16.12.20 bis 13.03.21) fällig waren, werden auf den 31.03.21 verschoben. Für den Schließungszeitraum fallen keine Säumnisgebühren an.

Die Öffnungszeiten der Bibliotheken finden Interessierte auf www.stadtbibliothek-essen.de/Oeffnung.

Weitere Informationen sind zudem auf www.stadtbibliothek.essen.de zu finden.

Kurz-URLs zum Coronavirus-Informationsangebot der Stadt Essen

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2021 Stadt Essen