Corona-Testung für Kinder im Vorschulalter

Aktuelle Infos: PCR-Pooltestungen enden zum 28. März 2022

Das Land NRW stellt die Förderung von PCR-Pool-Tests in Kitas zum 3. April ein. Daher hat die Stadt Essen mit den Träger*innen die Beendigung der PCR-Pooltests beschlossen. Zum 28. März werden die Essener Kitas wieder Antigentests zur Eigenanwendung (Selbsttests) nutzen, die das Land noch bis 22. April bereitstellt.

Zur Pressemeldung

Antigen-Schnelltest löst PCR-Lolli-Test ab

Kinder, die in Essen eine Kindertagesstätte besuchen, wurden ab dem 13. Januar mit einem "PCR-Lolli-Test", einem einfachen Speicheltest, zweimal pro Woche in ihrer Kindergartengruppe auf das Coronavirus getestet werden. Die PCR-Pooltestung in Kitas löste von Januar bis März die Antigen-Schnelltests ab. Zum 28. März werden die Essener Kindertageseinrichtungen zu den vom Land zur Verfügung gestellten Antigentests zur Eigenanwendung (Selbsttests) zurückkehren. Diese werden vom Land noch bis zum 22. April bereitgestellt.

Schaubild Pooltestung

Übersichtsdiagramm Kita-Pooltestung

Für weitere Rückfragen, die in den FAQs nicht beantwortet werden, steht der Familienpunkt der Stadt Essen telefonisch unter 0201 88-51777 oder per E-Mail an pooltestung@jugendamt.essen.de zur Verfügung.

Lolli PCR-Test in den Kitas

Anleitung Einzel-PCR-Testung deutsch

Anleitung Einzel-PCR-Testung türkisch

Anleitung Einzel-PCR-Testung arabisch

Anleitung Einzel-PCR-Testung englisch

Anleitung Einzel-PCR-Testung französisch

Anleitung Einzel-PCR-Testung kurdisch

Anleitung Einzel-PCR-Testung farsi

© 2021 Stadt Essen