Aktuelle Hinweise zum Ablauf im Impfzentrum Essen

04.02.2021

Das Impfzentrum Essen in der Halle 4 der Messe Essen (in unmittelbarer Nähe der Grugapark-Therme) wird am Montag, 8. Februar, starten. Die ersten rund 18.200 Termine für Menschen über 80 Jahre wurden von der Kassenärztlichen Vereinigung vergeben. Das Impfzentrum wird vorerst von 14 bis 20 Uhr öffnen und dabei sechs Impfstraßen mit medizinischem Personal besetzt haben.

Die Stadt Essen hat vor dem Start noch einige wichtige Hinweise für den Ablauf im Impfzentrum zusammengefasst:

Pünktlich, aber nicht zu früh kommen

Es wird dringend empfohlen, dass alle Impflinge pünktlich zu ihrem Termin erscheinen, allerdings nicht zu früh. Es gibt im Impfzentrum keinen Wartebereich vor dem Einlass. Für einen reibungslosen Ablauf ohne Warteschlangen und ohne Menschenansammlungen ist es am besten, wenn man zur vereinbarten Uhrzeit erscheint.

Anfahrt

Es gibt mehrere Möglichkeiten das Impfzentrum an der Messe zu erreichen.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist es über die Ruhrbahn-Linie U11 sowie die Busverbindung 142 erreichbar (Haltestelle Messe Ost/Gruga / Messe).

Für Anreisende mit dem PKW stehen die gebührenpflichtigen Messeparkplätze P1 und P6 (1 Euro/Std.) zur Verfügung. Für Inhaber*innen eines Schwerbehindertenausweises (G) steht eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen direkt vor der Halle 4 zur Verfügung. Erreichbar ist das Parkdeck über die Lührmannstraße. Hier wird es auch eine Haltezone für Taxis oder Bürgerbusse geben.

Fahrradfahrende erreichen die Halle 4 bestmöglich über den Haupteingang der Messe Essen (Messeplatz 1).

Impflinge müssen mobil sein

Es ist zu beachten, dass Impflinge, die liegend transportiert werden müssten, derzeit nicht im Impfzentrum Essen geimpft werden können. Es gibt keine Rollliegen vor Ort und es muss insofern eine Mobilität vorhanden sein, die es erlaubt den Weg durch das Impfzentrum mit geringer Unterstützung zu schaffen.

Die Barrierefreiheit für gehbehinderte Menschen ist gegeben. Vor Ort können Rollstühle ausgeliehen werden, eigene Rollstühle können selbstverständlich mitgebracht werden. Eine Begleitperson darf ebenfalls mit ins Impfzentrum. Vor Ort sind außerdem Ehrenamtliche der Hilfsorganisationen und der RuhrVolunteers, die die Impflinge bei ihrem Gang durch das Impfzentrum unterstützen können.

Unterlagen nicht vergessen

Zum Impftermin müssen alle Unterlagen mitgebracht werden, die die Kassenärztliche Vereinigung (KVNO) nach Vereinbarung des Impftermins zum Download zur Verfügung gestellt hat. Fragen und Antworten zu den Unterlagen klärt die KVNO auf ihrer Internetseite.

Auch ein Lichtbildausweis zur Identifizierung muss parat gehalten werden.

Kurz-URLs zum Coronavirus-Informationsangebot der Stadt Essen

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2021 Stadt Essen