Impfzentrum Essen - Vorziehen von Impfterminen von über 80-Jährigen möglich

23.03.2021

Das Land Nordrhein-Westfalen stellt den Impfzentren aktuell mehr Impfstoff der Firma BionTech zur Verfügung. Auch das Impfzentrum Essen hat mehr Impfdosen zugeteilt bekommen und wird diese entsprechend abrufen.

Um die Impfreihenfolge auch weiterhin einzuhalten, können ab kommenden Freitag (26.03.) für den Monat April vereinbarte Impftermine der priorisierten Personengruppe der über 80-Jährigen vorgezogen werden. Interessierte Bürger*innen können sich bei der Patienten-Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein (KNVO) melden, um einen bereits bestehenden Termin für ein früheres Datum umzubuchen.

Am kommenden Freitag stehen in der Zeit von 10 bis 14 Uhr 200 Termine im Impfzentrum Essen zur Verfügung, ab kommenden Samstag sind in der Zeit von 10 bis 14 Uhr 400 Termine zu vergeben.

Im April wurden über die Kassenärztliche Vereinigung insgesamt rund 11.700 Erstimpfungstermine von über 80-jährigen Essener*innen vergeben, diese können nun schneller erfolgen.

Termine für die Zweitimpfung können nicht vorgezogen werden.

Die Patienten-Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung ist unter 0800 116 117 01 erreichbar. Eine Umbuchung von Terminen über das Online-Portal der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein ist nicht möglich.

Kurz-URLs zum Coronavirus-Informationsangebot der Stadt Essen

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2021 Stadt Essen