Ohne Termin ins Impfzentrum und Impfaktionen in den Essener Stadtteilen

09.07.2021

Im Rahmen der Ausweitung der Essener Impfkampagne gibt es in den kommenden Wochen Sonder-Impfaktionen in verschiedenen Stadtteilen. Darüber hinaus können die Essener Bürger*innen das Impfzentrum in der Messe Essen ab Montag, 12. Juli, ohne Termin, in der Zeit von 10 bis 18 Uhr, aufsuchen.

Zu den Sonder-Impfakionen

Bei den Sonder-Impfaktionen ist keine vorherige Terminvereinbarung notwendig, Interessierte können einfach vorbeikommen. Da momentan sehr viel Impfstoff des Herstellers BioNTech vorhanden ist, wird bei den Sonder-Impfaktionen ausschließlich dieser verwendet.

Für die nächste Woche stehen bereits folgende Termine fest:

  • Mittwoch, 14. Juli, 12 bis 17 Uhr, Altenessen, KD 11/13 Zentrum für Kooperation und Inklusion, Karl-Denkhaus-Str. 11
  • Donnerstag, 15. Juli, 12 bis 17 Uhr, Innenstadt, Bürgerzentrum Weberplatz, Weberplatz 3
  • Freitag, 16. Juli, 12 bis 17 Uhr, Katernberg, Bürgerzentrum Kon-Takt, Katernberger Markt 4
  • Samstag, 17. Juli, 10 bis 15 Uhr, Frohnhausen, Stadtteilbüro M.56, Mülheimer Str. 56

In den darauffolgenden Wochen sollen Aktionen in weiteren Stadtteilen stattfinden, beispielsweise in Steele, Altendorf und Borbeck. Die genauen Termine und Orte werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Die notwendigen Zweitimpfungen werden nach vier Wochen ebenfalls in den Stadtteilen an denselben Orten stattfinden, die Termine erhalten die Impflinge direkt bei der Impfung.

Neben Impfteams aus dem Impfzentrum Essen werden auch Sprach- und Integrationsmittler*innen sowie Volunteers im Einsatz sein, um für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen.

Wer kann sich impfen lassen und was ist mitzubringen?

Impfen lassen können sich alle Essener*innen ab 16 Jahre. Mitzubringen sind ein Lichtbildausweis oder die Krankenkassenkarte. Wenn vorhanden sollte auch der Impfpass mitgebracht werden. Um den Ablauf vor Ort zu beschleunigen, ist es ebenfalls hilfreich, wenn die notwendigen Unterlagen (Aufklärungs- und Anamnesebogen) bereits ausgefüllt mitgebracht werden. Diese gibt es auch in mehreren Sprachen. Schwangere benötigen eine Bescheinigung vom Frauenarzt*ärztin, dass gegen eine Impfung keine medizinischen Bedenken bestehen. Genesene benötigen für eine Einzelimpfung den Nachweis über einen positiven PCR-Test, der mindestens sechs Monate alt ist.

Dokumente zum Download und weitere Informationen zum Thema Impfen sind online unter www.essen.de/coronavirus_impfen zu finden, in weiteren Sprachen ist alles unter www.essen.de/coronavirus_vaccination zusammengefasst.

Kurz-URLs zum Coronavirus-Informationsangebot der Stadt Essen

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2021 Stadt Essen