Corona-Lockerungen im Bereich Sport – städtische Sportanlagen öffnen wieder

01.06.2021

Die 7-Tage-Inzidenz in Essen sinkt weiter und liegt seit gestern (31.05.) stabil unter 50, so dass ab morgen (02.06.) Essen die Inzidenzstufe 2 erreichen wird und weitere Lockerungen möglich sind. Für den Bereich Sport bedeutet das unter anderem, dass die Sporthallen und weitere Schwimmbäder wieder öffnen können.

Öffnung der städtischen Sporthallen

Die städtischen Sporthallen können ab morgen wieder über die bisherige zulässige Nutzung hinaus (beispielsweise dem Sportunterricht der Schulen) auch den Vereinen zur Verfügung gestellt werden.

Die betroffenen Vereine werden durch den Essener Sportbund (ESPO) informiert. Die Einhaltung der geltenden Coronaschutzmaßnahmen muss durch die Verantwortlichen kontrolliert werden.

Insgesamt waren die Sporthallen knapp sieben Monate für den Vereinssport geschlossen. Aufgrund dessen ermöglichen die Sport- und Bäderbetriebe Essen (SBE) den Vereinen auch in diesem Jahr mit einer Vereinfachung der Ausnahmeregelung Trainingszeiten in den Sommerferien.

Dazu mehr unter: www.essen.de/meldungen

Freibäder erweitern Angebot

Das Grugabad Essen und das Schwimmzentrum Kettwig werden ab morgen die Liegewiesen für die Badegäste freigeben. Im Grugabad wird zusätzlich die obere Badeplatte geöffnet.

Für beide Bäder wird die maximale Besucherzahl auf 1.500 Personen aufgestockt. Die Becken dürfen maximal von 200 Schwimmgästen im Grugabad und 170 in Kettwig genutzt werden, die Öffnung weiterer Becken wird momentan geprüft.

Beide Freibäder können an Fronleichnam, den 3. Juni, durchgehend von 8 Uhr bis 20 Uhr besucht werden. Die Freibäder Bad und Sport Oststadt und Dellwig werden am Samstag, den 12. Juni, ihre Pforten öffnen.

Öffnung der Essener Hallenbäder

Ab Montag, 7. Juni, werden die Essener Hallenbäder wie folgt für die Öffentlichkeit öffnen können:

  • Das Sportbad Thurmfeld steht den Besucher*innen von Montag bis Freitag jeweils von 6 bis 10 Uhr zur Verfügung.
  • Im Schwimmzentrum Kettwig kann der Hallenbereich montags bis freitags von 6:30 bis 10 Uhr genutzt werden.
    • Bei Tagestemperaturen unter 20 Grad stehen die Hallenbecken zusätzlich donnerstags und freitags von 10 bis 17 Uhr zur Verfügung. An Samstagen und Sonntagen werden die Hallen bei diesen kühleren Temperaturen von 8 bis 12 Uhr geöffnet.

Die Hallenbäder in Kupferdreh, Rüttenscheid und Oststadt bleiben vorerst für die Öffentlichkeit geschlossen. Weitere Öffnungen der Schwimmbäder in Altenessen, Borbeck, Nord-Ost (Schonnebeck) und Essen-Werden werden derzeit noch geprüft.

Mehr Infos zu den Essener Bädern finden Interessierte auf www.essen.de/schwimmen.

Voraussetzungen für einen Besuch im Schwimmbad

Der Eintritt ist nur nach Vorlage eines digitalen oder schriftlich bestätigten negativen Corona-Tests möglich. Der Schnelltest darf nicht länger als 48 Stunden zurückliegen. Dem gleichgestellt sind seit mindestens 14 Tagen vollständig Geimpfte (Nachweis über Impfpass). Auch Genesene, die einen schriftlichen oder digitalen Nachweis über eine positive PCR- oder PoC-PCR- Testung vorlegen und deren Infektion mindestens 28 Tage sowie maximal 6 Monate zurückliegt, erhalten Zutritt in die Bäder. Alle Nachweise der Immunität sind nur in Verbindung mit einem entsprechenden Ausweisdokument gültig.

Weiter Informationen finden Interessierte auf: wwww.essen.de/leben/gesundheit/corona_virus/CoronavirusGeneseneundGeimpfte.de

Übersicht über die Regelungen der Inzidenzstufe 2

Ab morgen (02.06.) gelten dann folgende Regelungen im Bereich Sport:

  • In geschlossenen Räumen einschließlich Fitnessstudios mit Negativtestnachweis und sichergestellter einfacher Rückverfolgbarkeit ist die Ausübung von
    • kontaktfreiem Sport ohne Personenbegrenzung möglich (mit Ausnahme von hochintensivem Ausdauertraining, insbesondere Indoor-Cycling, Hochintensives Intervalltraining und anaerobes Schwellentraining).
    • Kontaktsport mit bis zu zwölf Personen möglich.
  • Im Freien ist die Ausübung von
    • kontaktfreiem Sport ohne Personenbegrenzung möglich.
    • Kontaktsport mit bis zu 25 Personen, negativem Testnachweis und sichergestellter einfacher Rückverfolgbarkeit möglich.

Auch die Umkleiden dürfen wieder genutzt werden.

Mehr Details zu den Regelungen sind unter www.essen.de/coronavirus_regeln zusammengefasst.

Sollten die Corona-Zahlen so stabil bleiben wie bisher, wird Essen voraussichtlich am kommenden Montag, den 7. Juni, die Inzidenzstufe 1 erreichen. Dann gelten weitere Lockerungen im Bereich Sport.

Kurz-URLs zum Coronavirus-Informationsangebot der Stadt Essen

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2021 Stadt Essen