Corona-Updates für Essen: Oktober 2022

Aktuelle Informationen:

27.10.2022, 9:30 Uhr:
Das Land Nordrhein-Westfalen hat die Corona-Schutzverordnung um weitere vier Wochen verlängert. Damit gelten bis vorerst 30. November die bisherigen Regelungen fort, die die Vorgaben des Infektionsschutzgesetzes ergänzen. Dazu zählt die Maskenpflicht im ÖPNV und für Beschäftigte in bestimmten Einrichtungen wie Arztpraxen. Darüber hinaus wird das Tragen einer medizinischen Maske weiterhin empfohlen, insbesondere in Innenräumen.
Ebenfalls bis Ende November verlängert wurde die Test- und Quarantäneverordnung. Damit gilt weiterhin: Wer positiv getestet ist, muss grundsätzlich zehn Tage in Isolation. Nach fünf Tagen besteht die Möglichkeit der Freitestung. Dafür ist nach wie vor ein negativer offizieller Coronaschnelltest oder ein negativer PCR-Test (oder mit einem Ct-Wert über 30) erforderlich.
Zu den aktuellen Regeln im Alltag
Mehr zu den Quarantänevorgaben
Weitere Informationen zu Coronatest

25.10.2022, 13:20 Uhr:
Städtische Impfangebote in der ersten November-Woche: Bürger*innen ab 12 Jahre haben auch kommende Woche die Möglichkeit, sich bei drei Aktionen der Stadt Essen die Corona-Schutzimpfung abzuholen: An zwei Standorten erhalten sie neben Erst- und Zweitimpfung auch die beiden Auffrischimpfungen. Dabei nutzen die Mitarbeiter*innen gemäß der aktuellen Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) für Booster die an die Omikron-Variante des Coronavirus angepassten Impfstoffe. Interessierte erhalten die Corona-Schutzimpfung bei folgenden städtischen Impfterminen:

  • Mittwoch, 2. November, 14:30 bis 18:30 Uhr: Altenessen-Nord, Verwaltungsgebäude Marienhospital, Johanniskirchstraße 27
  • Donnerstag, 3. November, 14:30 bis 18:30 Uhr: Altenessen-Nord, Verwaltungsgebäude Marienhospital, Johanniskirchstraße 27
  • Samstag, 5. November, 10 bis 14 Uhr: Innenstadt, Theaterpassage, Rathenaustraße 2

Die Impfteams nutzen grundsätzlich einen mRNA-Impfstoff. Alternativ ermöglicht die Impfstelle in der Innenstadt samstags für alle ab 12 Jahren die Schutzimpfung auch mit dem proteinbasierten Impfstoff von Novavax.
Mehr Informationen zur Corona-Schutzimpfung und die aktuellen städtischen Impftermine auf essen.de/coronavirus_impfen.

25.10.2022, 8:45 Uhr:
Die städtische Impfstelle in der Theaterpassage in der Innenstadt kann heute krankheitsbedingt erst um 16:30 Uhr öffnen, statt wie ursprünglich angekündigt um 14:30 Uhr. Sie bleibt wie geplant bis 18:30 Uhr geöffnet.

24.10.2022, 12:40 Uhr:
Aktuelle Impfquote für Essen: In Essen sind (Stand: 24.10.) 464.975 Personen gegen das Coronavirus geimpft (Impfquote: 79,84 Prozent), 443.906 davon haben eine notwendige Zweitimpfung erhalten (Impfquote: 76,22 Prozent). Darüber hinaus wurden 354.204 Auffrischungsimpfungen (Impfquote: 60,82 Prozent) und 88.514 Viertimpfungen (Impfquote: 15,20 Prozent) durchgeführt (Quelle: RKI).

18.10.2022, 10:30 Uhr:
Corona-Schutz: städtische Impfangebote in der letzten Oktober-Woche: Die Stadt Essen organisiert kommende Woche vier Aktionen, bei denen sich Bürger*innen ab 12 Jahre ihre Corona-Schutzimpfung abholen können: An zwei Standorten bieten die Teams sowohl Erst- und Zweitimpfung als auch die beiden Booster-Impfungen an. Für letztere kommen vorzugsweise die an die Omikron-Variante angepassten Impfstoffe zum Einsatz. Interessierte erhalten die Corona-Schutzimpfung bei folgenden städtischen Impfterminen:

  • Dienstag, 25. Oktober, 14:30 bis 18:30 Uhr: Innenstadt, Theaterpassage, Rathenaustraße 2
  • Mittwoch, 26. Oktober, 14:30 bis 18:30 Uhr: Altenessen-Nord, Verwaltungsgebäude Marienhospital, Johanniskirchstraße 27
  • Donnerstag, 27. Oktober, 14:30 bis 18:30 Uhr: Altenessen-Nord, Verwaltungsgebäude Marienhospital, Johanniskirchstraße 27
  • Samstag, 29. Oktober, 10 bis 14 Uhr: Innenstadt, Theaterpassage, Rathenaustraße 2

Die Impfteams nutzen grundsätzlich einen mRNA-Impfstoff. Alternativ ermöglicht die Impfstelle in der Innenstadt samstags für alle ab 12 Jahren die Schutzimpfung auch mit dem proteinbasierten Impfstoff von Novavax.
Mehr Informationen zur Corona-Schutzimpfung und die aktuellen städtischen Impftermine auf essen.de/coronavirus_impfen.

17.10.2022, 16:10 Uhr:
Städtische Impfaktionen: Bilanz der letzten zwei Wochen: Die Stadt Essen organisierte vom 3. bis 16. Oktober acht Impfaktionen. Insgesamt 520 Bürger*innen ab 12 Jahre erhielten an zwei Standorten ihre Corona-Schutzimpfung: 518 von ihnen bekamen einen mRNA-Impfstoff, zwei weitere Personen den proteinbasierten Impfstoff von Novavax. Den an die Omikron-Variante angepassten Impfstoff, der nur für Booster-Impfungen verwendet wird, erhielten dabei insgesamt 504 Personen.
In den städtischen Impfstellen im Altenessener Marienhospital und in der Theaterpassage in der Innenstadt nahmen die Teams insgesamt acht Erstimpfungen und acht Zweitimpfung vor. Darüber hinaus holten sich 60 Essener*innen die erste Booster-Impfung ab und 444 Personen die zweite Auffrischimpfung.
Bei sämtlichen bisherigen Impfaktionen, die allen impfberechtigten Bürger*innen zugänglich waren und im Vorfeld von der Stadt Essen angekündigt wurden, erfolgten 106.381 Impfungen. Davon entfallen insgesamt 6.540 Impfungen auf Kinder.
Auch diese Woche gibt es Impfangebote.
Weitere Informationen zur Corona-Schutzimpfung und Termine städtischer Impfaktionen
Informationsangebot in mehreren Sprachen

17.10.2022, 12:20 Uhr:
Aktuelle Impfquote für Essen: In Essen sind (Stand: 17.10.) 464.952 Personen gegen das Coronavirus geimpft (Impfquote: 79,83 Prozent), 443.870 davon haben eine notwendige Zweitimpfung erhalten (Impfquote: 76,21 Prozent). Darüber hinaus wurden 353.956 Auffrischungsimpfungen (Impfquote: 60,77 Prozent) und 86.387 Viertimpfungen (Impfquote: 14,83 Prozent) durchgeführt (Quelle: RKI).

12.10.2022, 10:10 Uhr:
Statistische Aufbereitung der Corona-Situation in Essen: Das Amt für Statistik, Stadtforschung und Wahlen hat erneut aktuelle Daten zur Corona-Situation in Essen aufbereitet. Die Auswertung ermöglicht einen differenzierten Blick auf die monatliche Entwicklung der infizierten Personen sowie auf Testungen. Darüber hinaus stellt sie einen Bezug zur Bevölkerung in Essen her. Die Mitarbeiter*innen werteten zurückliegende Daten einschließlich des Monats September aus. Die Informationen stehen tabellarisch sowie grafisch aufbereitet zur Verfügung. Damit liegt für die Stadt Essen eine systematische statistische Aufbereitung vor.
Zur Statistik: Covid-19-Situation in Essen, Stand: 01.10.2022 (pdf, 1541 kB) ReadSpeaker
Zu sämtlichen Statistiken der Vormonate

11.10.2022, 15:50 Uhr:
Hier bietet die Stadt Essen Stadt Essen nächste Woche die Corona-Schutzimpfung an: Nächste Woche erhalten Bürger*innen ab 12 Jahre bei vier Aktionen der Stadt Essen die Corona-Schutzimpfung: An zwei Standorten sind sowohl Erst- und Zweitimpfung als auch die beiden Auffrischimpfungen möglich. Dabei kommen für Booster vorzugsweise die an die Omikron-Variante des Coronavirus angepassten Impfstoffe zum Einsatz. Interessierte erhalten die Corona-Schutzimpfung bei folgenden städtischen Impfterminen:

  • Dienstag, 18. Oktober, 14:30 bis 18:30 Uhr: Innenstadt, Theaterpassage, Rathenaustraße 2
  • Mittwoch, 19. Oktober, 14:30 bis 18:30 Uhr: Altenessen-Nord, Verwaltungsgebäude Marienhospital, Johanniskirchstraße 27
  • Donnerstag, 20. Oktober, 14:30 bis 18:30 Uhr: Altenessen-Nord, Verwaltungsgebäude Marienhospital, Johanniskirchstraße 27
  • Samstag, 22. Oktober, 10 bis 14 Uhr: Innenstadt, Theaterpassage, Rathenaustraße 2

Die Impfteams nutzen grundsätzlich einen mRNA-Impfstoff. Alternativ ermöglicht die Impfstelle in der Innenstadt samstags für alle ab 12 Jahren die Schutzimpfung auch mit dem proteinbasierten Impfstoff von Novavax.
Mehr Informationen zur Corona-Schutzimpfung und die aktuellen städtischen Impftermine auf essen.de/coronavirus_impfen.

11.10.2022, 15:15 Uhr:
Aktuelle Impfquote für Essen: In Essen sind (Stand: 10.10.) 464.927 Personen gegen das Coronavirus geimpft (Impfquote: 79,83 Prozent), 443.853 davon haben eine notwendige Zweitimpfung erhalten (Impfquote: 76,21 Prozent). Darüber hinaus wurden 353.750 Auffrischungsimpfungen (Impfquote: 60,74 Prozent) und 84.362 Viertimpfungen (Impfquote: 14,48 Prozent) durchgeführt (Quelle: RKI).

04.10.2022, 16 Uhr:
Corona-Impfangebote der Stadt Essen in der nächsten Woche: Bürger*innen ab 12 Jahre haben auch kommende Woche die Möglichkeit, sich bei vier Aktionen der Stadt Essen die Corona-Schutzimpfung abzuholen: An zwei Standorten erhalten sie sowohl die Erst- und Zweitimpfung als auch die beiden Auffrischimpfungen. Dabei nutzen die Mitarbeiter*innen gemäß der aktuellen Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) für Booster die an die Omikron-Variante des Coronavirus angepassten Impfstoffe.
Interessierte erhalten die Corona-Schutzimpfung bei folgenden städtischen Impfterminen:

  • Dienstag, 11. Oktober, 14:30 bis 18:30 Uhr: Innenstadt, Theaterpassage, Rathenaustraße 2
  • Mittwoch, 12. Oktober, 14:30 bis 18:30 Uhr: Altenessen-Nord, Verwaltungsgebäude Marienhospital, Johanniskirchstraße 27
  • Donnerstag, 13. Oktober, 14:30 bis 18:30 Uhr: Altenessen-Nord, Verwaltungsgebäude Marienhospital, Johanniskirchstraße 27
  • Samstag, 15. Oktober, 10 bis 14 Uhr: Innenstadt, Theaterpassage, Rathenaustraße 2

Die Impfteams nutzen grundsätzlich einen mRNA-Impfstoff. Alternativ ermöglicht die Impfstelle in der Innenstadt samstags für alle ab 12 Jahren die Schutzimpfung auch mit dem proteinbasierten Impfstoff von Novavax.
Mehr Informationen zur Corona-Schutzimpfung und die aktuellen städtischen Impftermine auf essen.de/coronavirus_impfen.

04.10.2022, 15:25 Uhr:
Stadt Essen zieht Bilanz: Impfaktionen der letzten beiden Wochen: Vom 19. September bis 2. Oktober organisierte die Stadt Essen acht Impfaktionen an zwei Standorten. Dabei holten sich insgesamt 279 Bürger*innen ab 12 Jahre ihre Corona-Schutzimpfung ab. 274 von ihnen erhielten einen mRNA-Impfstoff, fünf weitere Personen den proteinbasierten Novavax-Impfstoff. Der an die Omikron-Variante des Coronavirus angepasste Impfstoff, der ausschließlich für Booster-Impfungen verwendet wird, wurde insgesamt 215 Personen verabreicht.
Die Mitarbeiter*innen in den städtischen Impfstellen im Altenessener Marienhospital und in der Theaterpassage in der Innenstadt führten insgesamt acht Erstimpfungen und neun Zweitimpfung durch. Darüber hinaus bekamen 65 Essener*innen die erste Booster-Impfung und 197 Personen die zweite Auffrischimpfung.
Bei sämtlichen bisherigen Impfaktionen, die allen impfberechtigten Bürger*innen zugänglich waren und im Vorfeld von der Stadt Essen angekündigt wurden, erfolgten 105.861 Impfungen. Davon entfallen insgesamt 6.540 Impfungen auf Kinder.
Auch diese Woche gibt es Impfangebote.
Weitere Informationen zur Corona-Schutzimpfung und Termine städtischer Impfaktionen
Informationsangebot in mehreren Sprachen

04.10.2022, 10:30 Uhr:
Aktuelle Impfquote für Essen: In Essen sind (Stand: 04.10.) 464.908 Personen gegen das Coronavirus geimpft (Impfquote: 79,82 Prozent), 443.838 davon haben eine notwendige Zweitimpfung erhalten (Impfquote: 76,21 Prozent). Darüber hinaus wurden 353.593 Auffrischungsimpfungen (Impfquote: 60,71 Prozent) und 82.890 Viertimpfungen (Impfquote: 14,23 Prozent) durchgeführt (Quelle: RKI).

© 2022 Stadt Essen