Hilfen für Menschen aus der Ukraine

Videobotschaft von Oberbürgermeister Thomas Kufen zum Krieg in der Ukraine (01.03.2022)

Hilfen für Menschen aus der Ukraine

Aufgrund des Kriegs in der Ukraine nimmt die Stadt Essen Geflüchtete aus der Ukraine auf. Die Servicestelle Flüchtlinge beim Amt für Soziales und Wohnen, Steubenstraße 53, 45138 Essen, ist für sie erste Anlaufstelle für Unterkunft, Sozialleistungen und -hilfen sowie weitere Fragen. Die Servicestelle Flüchtlinge ist montags bis freitags von 9 Uhr bis 16 Uhr geöffnet, samstags und sonntags von 9 bis 14 Uhr mit eingeschränktem Service. Ab Montag, 23. Mai, ist die Servicestelle Ukraine an Wochenenden und Feiertagen geschlossen, so auch am Donnerstag, 26. Mai. Am Brückentag, 27. Mai, ist sie mit eingeschränktem Service von 9-14 Uhr geöffnet. Sofern Hilfesuchende über keine Unterkunft verfügen und sich in einer akuten Notlage befinden, erfolgt eine Hilfestellung. Es finden in dieser Zeit keine allgemeinen Beratungen statt.

Hilfesuchende können sich montags bis freitags von 8 Uhr bis 18 Uhr auch telefonisch an die Hotline 0201 88-35555 wenden.

Eine zentrale Koordinierungsstelle für melde- und ausländerrechtliche Angelegenheiten für die aus der Ukraine Geflüchteten ist im Bürgeramt Essen-Borbeck, Rudolf-Heinrich-Straße 1, eingerichtet. Hilfesuchende aus der Ukraine können unter der Telefonnummer 0201 88-35 555 einen Termin zur Vorsprache vereinbaren. Eine Vorsprache ohne Termin ist nicht möglich.

Häufig gestellte Fragen

Stand: 10.05.2022

Hilfe und Unterstützung

Unterkunft, An- und Abmeldung

Bildung und Arbeit

Finanzen

Gesundheit

Sonstiges

Informationsangebot der Stadt Essen für Geflüchtete aus der Ukraine

Hotline für Hilfesuchende

Hilfesuchende können sich montags bis freitags von 8 Uhr bis 18 Uhr telefonisch an die Hotline 0201 88-35555 wenden.

Hilfe bei Gewalt gegen Frauen und Kinder und für Schwangere in Not

 

© 2021 Stadt Essen